31 Dezember 2020

Top Ten Thurday 31.12.2020 - Die Jahreshiglights

Leider habe ich dieses Jahr wesentlich weniger gelesen als sonst. Und auch daran ist Corona schuld. Normalerweise ist mein Freund länger auf der Arbeit als ich, so dass ich Abends oft noch 1 bis 2 Stunden Lesezeit habe. Und er war öfter auf Geschäftsreise und wenn ich dann alleine zu Hause war, konnte ich in Ruhe lesen. Nun hat er seit März Home Office und geht nicht mehr auf Geschäftsreise. Das bedeutet leider, wenn ich von der Arbeit komme ist er schon da und wartet auf mich. Dann gehen wir zwei Stunden spazieren, Abend essen, da bleibt keine Zeit mehr zum lesen. Das ist echt ätzend. Aber andererseits sind wir natürlich froh, Zeit füreinander zu haben und gesund zu sein. 
Ich wünsche euch allen ein gesundes und frohes neues Jahr und dass die Krise bald überwunden ist. Ich vermisse meine Herzensbekloppten, den Plausch mit Verleger*Innen, Autor*Innen und ich vermisse es, neue Leute kennenzulernen.
Hier meine Auswahl 2020. Ich habe versucht, keine Bücher aus großen Verlagen zu nehmen, die bekommen genug Aufmerksamkeit. Musste dann aber feststellen, dass es nur NSA und Battle Mage gworden wären. Ich hätte gerne mehr Namen genannt, denn ich hatte 2020 kaum ein Buch, das mich enttäuscht hat. Aber ich darf nur zehn und musste mich schweren Herzens entscheiden.
 
Dieses Buch hat mich absolut überrascht. Der Autor hat es mir über meinen Blog angeboten und eigentlich hatte ich keine Lust und keine Zeit es zu lesen. Was hätte ich da verpasst. Abgesehen vom Cover, dass mich nicht angesprochen hat, ist die Geschichte unglaublich spannend. Und Klaus Viedenz kann erzählen. Zwei starke Frauenfiguren, mit denen man mitfiebert und ich bin gespannt, wie es weiter geht.
Indana: das gespaltene Reich. Der letzte Kaiser liegt im Sterben, doch wer wird ihm folgen? Inmitten des Thronstreits findet sich Anne Myrcontel wieder, deren Hochzeit das große Bündnis der Herzöge sichern soll. Doch Anne hat ihren eigenen Kopf und will mehr sein als die Trophäe an der Seite eines Mannes, den sie nicht kennt - umso mehr, weil er nie erfahren darf, welche Magie in ihr schlummert. Annes Taten werden das Leben jedes Einzelnen im Reich beeinflussen, und ganz besonders die Leben von drei Menschen, denen sie nie zuvor begegnet ist: Degen Jackmont, gewitzter Glückspilz und skrupelloser Egoist. Alexander Mortys, alter Kanzler und erfahrener Diplomat. David Denniston, ehrgeizige Waise und reicher Graf. Sie alle stehen an der Schwelle zu Herausforderungen jenseits ihrer Vorstellungskraft - und wenn sie versagen, wird ihre Welt eine andere sein.
 
Zwielicht von Daniel Thiering

Hier handelt es sich um den dritten Zyklus des Autors. Ich habe die vorherigen sechs Bände gelesen und konnte beobachten, wie Daniel Thering an seinen Aufgaben wächst und sich entwickelt. Und bei diesem Band hat er wirklich alles richtig gemacht. Ich hatte das Buch an einem Wochenende durch und war am Ende regelrecht atemlos. 
Der Krieg der Götter ist seit zehn Jahren vorüber und Alvion lebt mit seiner Familie und den Weggefährten friedlich auf der wiedererstandenen Insel Alyra. Völlig unvorbereitet trifft sie der brutale Überfall einer unbekannten Macht aus den Schatten und zwingt sie, wieder zu ihren Schwertern zu greifen, um ihre Familien und Alyra zu beschützen. Doch erschüttert müssen sie feststellen, dass der skrupellose Feind im Hintergrund noch weitaus größere und verheerendere Pläne verfolgt
 
Eigentlich hätte ich jedes der drei Bücher nennen können, die ich bisher von diesem Autor gelesen haben. Iugulus habe ich nicht genannt, da dies ein Fantasy Blog ist und Iskhor war mir 200 Seiten zu lang, obwohl die Geschichte toll war. Ich habe oft laut gelacht. Zwei Bücher liegen noch auf dem SUB, man merkt, sein Schreibstil und seine Erzählweise haben es mir angetan. Dieses Buch ist etwas düsterer und entspricht nicht dem Mainstream. Es wirft die Frage auf  wie weit ein Mensch gehen darf.
Der Magier Lorgyn de Daskula lässt sein früheres Leben hinter sich und reist mit seiner todkranken Frau Aluna nach Wintertal. Den dortigen Quellen sagt man unglaubliche Heilkräfte nach. Doch Lorgyn will mehr, als seiner Frau lediglich Linderung zu verschaffen: Er will sie vor dem sicheren Tod retten. Dazu bedient er sich verbotener Magie, die über hunderte Jahre niemand mehr praktiziert hat.
Allerdings ist er nicht der Einzige, der etwas im Schilde führt: Der Lehrmeister seiner ehemaligen Akademie sucht nach ihm, die Iros-Kirche wird auf sein Treiben aufmerksam und Wintertal selbst birgt ein grausames Geheimnis, das seinen Ursprung in einer der dunkelsten Epochen des Reiches hat.
Lorgyn gleitet hinab auf einen Pfad in die Dunkelheit, eine Dunkelheit jedoch, die viel gewaltiger und schrecklicher ist, als irgendjemand ahnt.
 
Eine Hommage an alle Selfpublisher und Kleinverlage. Selten habe ich bei einer Geschichte so gelacht. Sie ist aus dem wirklichen Leben gegriffen und viele Selfpublisher*Innen werden einiges erkennen und erfahren haben.
Hagen Neubauer ist verzweifelt: Frau und Job sind längst weg, alles was ihm geblieben ist, ist das Schreiben. Doch eine Absage jagt die nächste, weshalb sich Hagen auf Spurensuche begibt. Ist er wirklich nicht gut genug? Oder liegt es daran, dass der erfolgreiche Regionalkrimiautor Frank Wegener viel zu produktiv ist, als dass ein weiterer Hessenkrimi Platz in den Verlagsprogrammen finden würde
Als Hagen dann noch einem obskuren Dienstleisterverlag auf den Leim geht und seine Schulden immer weiter wachsen, sieht er keine andere Möglichkeit als Frank Wegener vorzeitig in den Ruhestand zu schicken...
 
über diese Serie habe ich ja mittlerweile genug geschwärmt. Ich mag vor allem moderne Western aber dieser Mix aus Horror und Western gefällt mir auch ausnehmend gut.
Hier draußen gibt es nicht nur Indianer und Cowboys. Ghule, Zombies, Wendigos, Hexer und andere Diener des Bösen schwärmen über die Grenzlande aus, und es mehren sich die Anzeichen für die bevorstehende Apokalypse. Nur der adlige Vampir Louis Royaume und sein indianischer Gefährte, der Gestaltwandler Geistwolf, stellen sich gegen das drohende Unheil. Die »Nighthunter«. Selbst zwischen der Tag- und der Nachtwelt wandelnd, sind sie die letzte Hoffnung der Menschheit. 

Obwohl ich ja oft und viel von Nighthunter schwärme, ist diese Trilogie in meinen Augen etwas ganz außergwöhnliches und besonderes. Ich mag es, wenn Autor*Innen in der "Jetztzeit" schreiben und ich dann viele kleine Sidekicks erkennen kann. Davon abgesehen ist die Geschichte spannend, anders und unterhaltsam. Eine Trilogie, die ich zu Behaltebüchern erklärt habe.
Herzlich willkommen in Vakkerville!Einer Stadt, in der eigentlich alles so ist, wie in jeder anderen Stadt ... eigentlich ...Ein Agoraphobiker verlässt nach Jahren doch seine Wohnung, weil ihm ein Geistermädchen bei der Suche nach einem verschollenen Freund hilft. Auf dem Parkplatz eines Feinschmeckerrestaurants angekommen, überschlagen sich die Ereignisse und aus dem Viertel wird ein Ort des Wahnsinns.Denn ein Zwerg und ein Pirat überfallen gerade jetzt dieses Lokal, wo der örtliche Pate diniert. Ein Gothic-Girl und die Vogelscheuche sind ebenfalls da. Eine Ex-Polizistin will sich mit den Erpressern ihres Chefs treffen. Ein obdachloser Flaschensammler, ein mysteriöser Auftragskiller und noch andere skurrile, ausgeflippte und undurchsichtige Gestalten tauchen ebenso auf, wie die toten Kinder aus dem Nebel und der Schatten eines nie gefassten Serienkillers.
 
im zweiten Band packt der Autor nochmal eins drauf und rrührt bei den lesern an der emotionalen Schiene. Eines der wenigen Großverlagsbüchern, dass mich voll in seinen Bann gezogen und mir tweilweise ein Tränchen in die Augen getrieben hat. Berhrend und einfach schön.
Noch immer tobt in den Sieben Königreichen von Grimm ein schrecklicher Krieg zwischen den Menschen und der übermächtigen Armee der Besessenen. Um das Blatt zugunsten der Menschen zu wenden, wagt der junge Kampfmagier Falco Dante ein ebenso kühnes wie verzweifeltes Unterfangen: Er will einen schwarzen Drachen beschwören und auf ihm in die alles entscheidende Schlacht gegen die Besessenen ziehen. Doch schwarze Drachen sind wahnsinnig, das weiß Falco besser als jeder andere, schließlich wurde sein eigener Vater von einem getötet. Dann stößt Falco auf ein Geheimnis, das tief in der Vergangenheit der Sieben Königreiche von Grimm verborgen liegt und das die schwarzen Drachen in einem völlig anderen Licht erscheinen lässt.
 
Ich mag Geschichten von und mit KI und bin einer großer Fan von Asimov und Roger McBride Allen, der mit Caliban, Inferno und Utopia den Dedanken Asimovs weitergeführt hat. Und nun diese Kurzgeschichtensammlung, die mich völlig begeistert hat. Nicht alle Autor*Innen haben sich dabei auf die drei Gesetze der Robotik berufen,  was zu einer unglaublichen Bandbreite geführt hat.
Sie werden uns immer ähnlicher! Von einigen herbeigewünscht, von anderen gefürchtet, schreitet die Entwicklung im Bereich von Künstlicher Intelligenz unaufhaltsam voran. Doch wohin führt uns dieser Fortschritt? Vielleicht sind Androiden bald nicht wegzudenken, sind für uns Helfer, Lebensgefährten, Geliebte. Oder sie werden zur echten Gefahr, sobald sie zu dem Schluss kommen, dass nicht wir, sondern sie selbst die besseren „Menschen“ sind.

eine Geschichte, die bei mir genau den richtigen Nerv getroffen hat. Krimi, Steampunk, Fantasy, ein Hauch Science Fiction. Einer wundervolle Kombination, sprachlich absolut topp. Da ich gerade die Serie Carnival Row gesehen hatte und voll in dieser Atmosphäre steckte, passte das Buch zeitlich perfekt.
Die Metropole Panurbia ist das schillernde Zentrum einer Welt, in der Menschen mit anderen Völkern des Erdkreises seit Jahrtausenden in Frieden zusammenleben. Doch der rätselhafte Mord an einer Grauschwinge, einem mystischen Wesen aus dem fernen Nebelgebirge, ist nur der Anfang einer Kette von Ereignissen, die sich zu einem Machtkampf zwischen uralten rivalisierenden Kräften zuspitzen. Dem jungen Investigator Gordon Dunnhil bleibt nur wenig Zeit, den Fall zu lösen – denn die Gestirne ordnen sich bereits zu jener schicksalhaften Himmelskonstellation, welche die Stadt in ein mörderisches Chaos stürzen wird.

das ist sicher kein tiefsinniges Buch aber es macht gute Laune und erinnert an den Wert der Freundschaft. Ein cosy Krimi, wie ich ihn mag, stellvertretend für alle, die ich 2020 gelesen habe.
Als aus heiterem Himmel die Direktorin und ihr Bruder beim Sonntagsessen vor ihren Augen tot vom Stuhl fallen, haben die sieben Schülerinnen des St. Etheldra Mädcheninternats die Wahl: Entweder erzählen sie von den Todesfällen und werden nach Hause geschickt, oder sie vertuschen den Vorfall und haben die fantastische Chance, das Mädcheninternat selbst zu führen – ganz ohne die Kontrolle von Erwachsenen! Also schaufeln sie den beiden ein Grab im Garten und pflanzen einen hübschen Kirschbaum darauf. Doch das ist erst der Anfang. Für ihren Traum von der eigenen Schule verstricken sich die Mädchen in ein fulminantes Netz aus raffinierten Lügen, während der Mörder noch frei herumläuft 


Kommentare:

  1. Schönen guten Morgen!

    Ohhh, Lasst uns schweigen wie ein Grab ist mit dabei! Das freut mich wirklich sehr - das ist so ein bezauberndes, witziges und skurriles Buch!

    Ja, die Vakkerville Mysteries sind schon was ganz besonders. Aber die Nighthunter Reihe mag ich auch sehr, vor allem den 8. Band, den ich heute mit dabei habe. Der 9. ist ja mittlerweile auch schon raus und direkt auf meinem SuB gelandet. Den werde ich im Januar lesen :)

    Mit Battle Mage haben wir ebenfalls eine Gemeinsamkeit! Ich fand ja schon, dass es zwischendurch kleine Längen hatte, aber die Geschichte gesamt ist einfach phänomenal!

    Ishkor hab ich auf meiner Wunschliste - von P. Hohmann hab ich ja leider noch nichts gelesen, ich hoffe, ich komme nächstes Jahr dazu.
    Auf "Unsichtbar" hast du mich jetzt sehr neugierig gemacht, aber da es wohl ein Reihenstart ist, muss das noch warten.

    Einen guten Rutsch wünsch ich dir und nur das beste für das Neue Jahr!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Band 8 und 9 der Nighthunter liegen bereit. ich lese noch ein Rezensionsbuch zu Ende und außer Daniel Thiering möchte ich 2021 erst einmal SUB Abbau betreiben. Mal sehen, wie lange ich das durchhalte. Ich habe noch drei Bücher von peter Hohman da, ich sage Dir dann, welches am besten ist :)) iskor hat leider ein paar Längen aber die Idee und die Dialoge sind so witzig, da kann man die reisen dann einfach überblättern. Komm gut rein

      Löschen
  2. Guten Morgen Petra

    Lass uns schweigen wie ein Grab, auch wenn Autoren einsam sterben. Beide Titel sprechen mich an. Unsere Nicht-Gemeinsamkeiten hast du ja schon entdeckt.

    Liebe Grüße und ein wundervolles Jahr 2021,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Autoren sterben einsam passt einfach perfekt in die Zeit. es ist sehr skurril und humorvoll

      Löschen
  3. Guten Morgen Petra :)

    Bei mir war es genau umgekehrt - dank Corona hab ich meinen Job verloren und war selber auch sehr viel zu Hause und hatte dementsprechend mehr Zeit zum lesen. Wird sich nächstes Jahr aber definitiv wieder ändern.

    Von deinen Büchern kenne ich bisher nur einige vom sehen her, hab aber noch keins gelesen. Battle Mage habe ich noch auf meiner Leseliste stehen, die anderen muss ich mir mal genauer anschauen.

    Lieben Gruß und komm gut ins neue Jahr :)
    Andrea
    Meine Tops aus 2020

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist natürlich sehr bedauerlich. ich bin froh, dass ich noch nicht einmal Kurzarbeit hatte und auch kein Home Office. Man lernt die kleinen Dinge viel mehr zu schätzen. ich drücke Dir die Daumen für 2021

      Löschen
  4. Guten Morgen Petra,

    ja bei mir ist es dieses Jahr auch so gewesen. Zwar hat mein Freund kein Homeoffice, aber irgendwie war er doch dauernt da, da halt die ganzen Aktivitäten wie Fußball schauen usw. nicht möglich waren. Deshalb hat mir auch viel Lesezeit gefehlt. Und ich weiß, dass du damit meinst, dass dir die Zeit fehlt, aber es natürlich trotzdem schön ist, gemeinsam mehr Zeit zu haben.

    Es ist ja toll, dass du so wenige Enttäuschungen dabei hattest, aber das Thema kommt ja auch bald.
    Von deinen Büchern kenn ich ein paar vom Sehen, vor allem die Cover der ersten drei Bücher finde ich voll ansprechend, die schau ich gleich mal noch näher an.

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei Enttäuschungen werde ich dann keine Liste voll bekommen :)

      Löschen
  5. Hallo Petra,
    ich war sehr gespannt auf deine heutige Liste und ich wurde nicht enttäuscht, meine WuLi ist etwas größer geworden.
    Nighthunter, Battle Mage und Lasst und schweigen ... habe ich auch gelesen und mir haben alle drei gefallen, irgendwann werde ich Nighthunter auch weiter lesen. Die Vakkerville Mysteries stehen auf meiner WuLi.
    Ich habe in diesem Jahr mehr gelesen als im Jahr davor und das liegt auch an Corona. Ich arbeite mehr habe dadurch auch mehr Pausen und abends, wenn wir vor dem Fernseher sitzen lese ich nebenbei auch. Da kommt dann einiges an Lesestoff zusammen.
    Ich hoffe dass wir die COVID-Situation bald in den Griff bekommen und wünsche dir alles Gute für das nächste Jahr.
    ich freue mich schon auf deine nächsten TTT-Beiträge
    LG
    Martin
    Mein TTT: https://wp.me/p9WDjt-g0d

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habe , Dank Dir, auch wieder 3 Bücher mehr. Vor allem Polk, wie konnte ich den übersehen.

      Löschen
  6. Hallo Petra,

    schön, dass 2020 mehr Highlights als Flops für dich bereithielt. Dass deine Lesezeit begrenzt war, ist natürlich ärgerlich. Wobei gemeinsame Zeit ja auch schön ist. Ohnehin hat Corona dieses Jahr so viel durcheinander gebracht...

    Wie so oft kenne ich keins deiner Bücher und muss irgendwann nochmal genauer stöbern.
    Spontan spricht mich das Cover zum Magier des dunklen Pfades total an.

    Auch Lasst uns schweigen wie ein Grab sieht gut aus und nach der Beschreibung klingt es nach einer ganz witzigen Geschichte.

    Ich wünsche dir einen heute einen schönen Abend und einen guten Start ins neue Jahr.

    Viele Grüße
    Anja

    Unsere 10 Lieblinge 2020

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lasst uns schweigen wie ein Grab habe ich wandern lassen und jeder fand es gut. Lohnt sich

      Löschen
  7. Hallo Petra,

    ich musste gerade schmunzeln. :) Was du hier mit deinem Freund beschreibst, hatte ich einige Wochen lang mit meinem Mann. Bei uns war es nur so, dass er frei hatte und abends voller Energie war, während ich mich müde vom Job heimschleppte. Obwohl es schon schön war, wenn wir abends noch viel gemeinsam machten. Aber ein ähnliches Energielevel hätte mich gefreut. :D

    Den ersten Sammelband der Nighthunter-Reihe habe ich dieses Jahr auch gelesen. Unter die Highlights hat es das Buch nicht geschafft, obwohl die Geschichten wirklich toll sind und mir gefallen.

    Die Vakkerville-Mysteries sind bei mir schon länger her. Aber bei meinen 2018er-Highlights waren sie dabei. :)

    Guten Rutsch & alles Liebe für 2021,
    Nicole
    Zeit für neue Genres

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Petra,

    mein Highlights waren ..der Report der Magd....gelesen und gesehen.
    Gerade angefangen der 2.Teil...die Zeugnissen...

    Und im Fantasy-Bereich..Second Horizon...von E.F. von Hainwald...

    Allen eine schöne Zeit..bleibt gesund..LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deine Treue. Report der Magd habe ich leider noch nicht gesehen. Wir haben keine der Bezahlsender außer Prime und da hängen wir noch mit anderen Serie hinterher

      Löschen
  9. Hallo Petra!
    Keine Gemeinsamkeiten heute, wie du ja schon gesehen hast. :-) Ich kenne leider auch keines deiner genannten Büche, aber "Vankerville" kommt mir bekannt vor. Gibt es das vielleicht als Serie?
    LG und komm gut ins neue Jahr.
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das hast Du bestimmt schon bei Weltenwanderer und bei mir gesehen, da ich es oft nennen und zu Beginn letzten Jahres acuh Weltenwanderer

      Löschen
  10. Hallo Pertra,
    ich hatte durch Corona eigentlich deutlich mehr Zeit. Bei mir sind so einige Standardtermine wie zum Chor gehen und mit Freunde treffen weg gefallen. Dadurch kam ich zwar mehr zum Lesen, war aber anfangs recht unmotiviert, weil einfach viele Ereignisse weg gefallen sind, über die ich mich eigentlich sehr gefreut hatte.
    Dennoch war es ein sehr lesreiches Jahr.

    Schön, dass dich dieses Jahr kaum ein Buch enttäuscht hat. :)
    Gemeinsam haben wir dafür leider aber nichts. Spontan würde ich auch sagen, habe ich keines deiner Bücher bisher auf den Schirm gehabt.

    Ich wünsche dir schon Mal einen guten Rutsch in neuse Jahr.
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unlust kommt noch dazu, irgendwie seltsam. Ich habe auch eher mal eine Serie in Prime gezappt

      Löschen
  11. Hallo liebe Petra,

    sieh es nicht als Nachteil, dass du mehr Partnerzeit hattest. Immerhin habt ihr diese Zeit gemeinsam verleben dürfen und manche Partnerschaften haben dieses Jahr nicht mal überstanden. :-)

    Von deinen Büchern kenne ich mal wieder nicht ein einziges. Interessieren würde mich aber "Lasst uns schweigen wie ein Grab".
    Zur LBM werde ich wohl nicht dabei sein, da ich habe Geburtstag und hoffe mal auf eine Feier im kleinen Kreis.


    Ich wünsche dir einen ganz wundervollen und gesunden Start ins neue Jahr.

    Ganz liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stimmt, wir sind noch zusammen, ich kenne Partnerschaften, da hat es arg gekriselt. Man muss immer das Positive sehen.

      Löschen
  12. Silke K. Weiler31.12.20, 17:21

    Hallo Petra,

    erst einmal wünsche ich Dir (und allen anderen) auch einen guten Start in ein neues und hoffentlich besseres Jahr!
    Ich kenne leider keines der Bücher auf der Liste, gedenke das aber bei zwei Titeln zu ändern. "Unsichtbar" klingt richtig interessant, gerade weil Dir ja auch Kronas Abenteuer so gut gefallen haben. Ich bin gespannt.
    Mir hat übrigens das Homeschooling einen Strich durchs Schreiben gemacht, da ich morgens die Zeit immer so ein bisschen dafür nutze. Stattdessen Mathe ...

    Alles Gute und viele Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, dann muss ich auf Teil 2 noch warten *seufz*. Ich fand Dein Buch ja auch klasse, wäre das ganze Buch so gewesen wie das letzte Drittel :)) Meiner Schwägerin ging es übrigens genauso.

      Löschen
    2. Silke K. Weiler03.01.21, 12:07

      Erstmal frohes neues Jahr. Ich hoffe Du hast es gut angefangen.
      Ich dummel mich, wie der Saarländer sagt. Aber es dauert noch ein bisschen mit der Überarbeitung von Band 2. Zwei Testleser nehmen das Ding gerade so richtig auseinander.
      Aber ich finde es echt witzig, dass manche Leser rückgemeldet haben, die letzten Kapitel von Band 1 als Länge zu empfinden. Mir ging es da wie Dir, ich habe bei dem Teil besonders mitgefiebert. :o))
      Jetzt warte ich mal die Ankunft des Viedenz'schen Werkes ab.

      Löschen
  13. Guten Morgen & ein gesundes Neues Jahr ♥
    Eine schöne Liste mit weniger bakannten Titeln, Unsichtbar habe ich schon einmal beim Stöbern gesehen, aber es hat mich irgendwie nicht angesprochen, vielleicht lohnt ein zweiter Blick...
    Lasst uns schweigen wie ein Grab fand ich auch klasse, habe es aber schon vor einem Jahr oder so gelesen...
    Liebe Grüße
    Mila
    Meine Highlights

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie gesagt, auf Grund des Covers hätte ich es nicht gekauft. Es war ein Rezensionsexemplar und das mittelalterliche Fantasy dahinter steckt, hätte ich nicht vermutet. Und auch humorvoll und sehr spannend

      Löschen
  14. Liebe Petra,

    "Unsichbar" von Klaus Viedenz habe ich in letzter Zeit öfter schon entdecken können, deine Rezension werde ich mir gleich mal anschauen. Auch, wenn das Cover überhaupt nicht mein Fall ist. Von Anton Serkalow hatte ich auch schon viel Positives gehört. Ihn hatte ich mal an meiner "Litfaßsäule".

    Liebe Grüße und ein gutes, neues Jahr
    Mona

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Petra,

    ein glückliches und gesundes neues Jahr wünsche ich Dir.
    Von den vorgestellten Büchern kenne ich leider noch keins. "Lasst uns schweigen wie ein Grab" klingt total lustig. Das werde ich mir mal auf die Wunschliste setzen. Vielen Dank für Deine tollen Inspirationen.
    Liebe Grüße
    Connie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. merkwürdigerweise kennt man auch meine aktell gelesenen Bücher kum :) Aber diese hier sind echt alle gut

      Löschen
  16. Liebe Petra,

    das sind ein paar sehr schöne Titel! Gelesen habe ich zwar noch keinen davon, weil ich eher weniger in der Fantasyecke unterwegs bin, aber es freut mich, dass du ein tolles Lesejahr hattest! :D

    Herzliche Grüße und alles Gute für 2021,
    Kathi

    PS: Vielleicht hast du Lust bei unserer "Lesend ins Jahr 2021"-Challenge inklusive Gemütlichem Leseabend mitzumachen? Wir würden uns freuen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist sehr lieb aber ich bin berufsbedingt etwas knapp an Zeot und schreibe am Wochenende meine Rezensionen und TTT Beiträge. Für mehr habe ich leider keine Zeit. Und Challenges sind momentan kaum etwas für mich. Aus den oben genannten Gründen lese ich sehr wenig

      Löschen

Achtung Datenschutz! Mit dem Abschicken des Kommentars nehme ich zur Kenntnis und bin einverstanden, dass meine Daten von Blogspot gespeichert und weiterverarbeitet werden!