27 Dezember 2020

Das Sieden der Seelen - Beheaded Band 2 von Stefan Goebels

 

Crayne von Dalahan reist weiter durch die Lande, auf der Suche nach seinem Kopf. Von seinen Begleitern ist lediglich noch Amodela an seiner Seite. Die anderen haben ihn verraten oder er hat sie verraten.

Er hat keine Vergangenheit und ihre ist eine Lüge. Nur eines steht fest, etwas verbindet diese beiden grundverschiedenen Menschen. Um mehr über ihre Vergangenheit zu erfahren, reist Amondela zu ihrem Onkel Adem von Geseken. Auf seinem Landsitz hat sie glückliche Tage ihrer Kindheit verbracht und daher hofft sie, dass ihr Onkel ihr mehr über ihre Mutter und deren Schicksal erzählen kann.

Ihr Onkel hüllt sich jedoch in Schweigen, nur eines ist gewiss. Er kennt Crayne von Dalahan.

Kommentar: 
Dies ist der zweite Band um den kopflosen Reiter Crayne von  Dalahan und er steht Band eins in nichts nach. Im Gegenteil, er wirkt düsterer und die Geheimnisse, die hier offenbart werden, sind kaum zu glauben.

Crayne kann sich an nichts vor seiner Enthauptung erinnern. Doch je mehr er über sich erfährt, desto mehr kommen ihm Zweifel an seiner Person. Er hält sich für rechtschaffen und ehrbar aber stimmt das überhaupt? Das Mädchen Limarleijn muss einen Grund haben ihn so abgrundtief zu hassen. Crayne ist erschüttert über das, was er erfährt, nur seine Liebe zu Amodela scheint rein und gut.

Das Buch ist in zwei Schriftarten verfasst. Craynes Gedanken sind in Kursiv geschrieben. Da er über keinen Kopf verfügt und somit nicht reden kann, macht es das für den Leser verständlicher. Es gibt allerdings Menschen, die Craynes Gedanken wahrnehmen können. Sie stehen in einer besonderen Beziehung zu ihm oder sie sind nicht von dieser Welt wie der Dämon Cyriel. Dieser ist es auch, der etwas Humor in die recht dunkle Geschichte bringt. Seine Dialoge mit Crayne, seine spitze Zunge und seine Art, den Kopflosen herauszufordern, sorgen immer wieder für ein schmunzeln.

Parallel zu der Reise von Crayne und Amondela gibt es noch zwei weitere Erzählstränge. Wir erfahren, wie es mit Brentan von Klien weitergeht und wie sich der ehrlose Dieb Raccoun durch die Welt schlägt. Am Ende kreuzen sich die Wege der Gefährten wieder. Doch wer ist Freund und wer ist Feind?

Der Autor erfüllt nie die Erwartungen der Leser. Die Charaktere sind sehr ambivalent, es fällt einem schwer, Sympathien für sie zu entwickeln. Immer wenn man glaubt, den Charakter einer Person verstanden zu haben, unternimmt diese etwas, was überrascht. Und es geht uns wie Crayne, je mehr wir über die Vergangenheit erfahren, desto bestürzter sind wir.

Sprachlich überzeugt mich Stefan Goebels auf der ganzen Linie. In Band eins haben mir schönen und stets treffenden Metaphern sehr gut gefallen. Und machen Sätze sind wie Perlen. Ein Beispiel von Seite 284:

 »Wer auch immer der Architekt seiner Hölle war, er hatte sich sehr viel Mühe gegeben.« 

Oder auch Seite 272: 

»Er ist ein Kämpfer, dem kein Mann so schnell beikommen kann.« 
»Die Trementer Soldaten sind wie Tiere. Sie sind grausam, sie lieben Blut. Er ist nur noch ein Mensch«. 
»Nichts ist grausamer als ein Mensch.«

Obwohl der Leser in diesem Band viele Geheimnisse erfährt, ist die Geschichte keineswegs zu Ende. Was in der Vergangenheit passiert ist hat Auswirkungen auf die Gegenwart und Zukunft und ich bin sehr gespannt, wie der Autor die Ereignisse zum Abschluss bringt.

Fazit: 
Kein Buch, das sich leicht lesen lässt und das dem Leser einiges abverlangt. Ein Buch, das anders ist als der Mainstream. Ein Buch, das sich von der Masse abhebt und dadurch besonders ist. 
Ein Beweis, dass es sich lohnt, über den Tellerrand zu schauen und Selfpublisher zu lesen.
Ich bedanke mich ganz herzlich bei Stefan Goebels für das Rezensionsexemplar. ich weiß, dass er lieber Ebooks vergibt, daher weiß ich es zu schätzen, dass ich ein Print bekommen habe.
 
Tite: Das Sieden der Seelen 
Reihe: Beheaded Band 2 
Verlag: Selfpublisher, TB, 422 Seiten

 

 

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Achtung Datenschutz! Mit dem Abschicken des Kommentars nehme ich zur Kenntnis und bin einverstanden, dass meine Daten von Blogspot gespeichert und weiterverarbeitet werden!