25 Juli 2017

Feind - Die Schattenherren Band 1 von Robert Corvus

Vor fünfzehn Jahren ging Mondranel einen Pakt mit den Schattenherren ein.  Als Gegenleistung für die Gabe mächtiger Magie, gab er ihnen eine seiner beiden Töchter: Liola, die unter den drei Monden Geborene.
Fünfzehn Jahre später tobt der Kampf der Menschen gegen die Schattenherren immer noch. Die Menschheit steht kurz vor der endgültigen Niederlage. In ihren Händen befindet sich nur noch eine Silbermine. Fällt diese in die Hand des Feindes, ist dessen Sieg nicht mehr aufzuhalten. Denn die Schattenherren können nur durch die Kraft des Silbers besiegt werden.
Helion ist ein junger Mann, welcher der Ritterschaft beitritt, um gegen die Schattenherren zu kämpfen. Die Mondschwerter waren einst die Elitetruppen des Reiches, ein Bollwerk des Widerstandes. Mittlerweile verfallen die Ritter jedoch immer mehr dem höfischen Leben und der Dekadenz, statt sich an der Front dem Feind zu stellen. 

24 Juli 2017

Die Genuss-Bibliothek Karlsruhe - Ein Ort, an dem Leseratten willkommen sind (Teil 1)




Wir sind eine Gruppe bibliophiler Menschen, die sich über das Internet kennen gelernt haben und sich mehr oder weniger regelmäßig treffen, um über Bücher und  Autoren zu plaudern. Am Samstag, den 15.07.2017, haben wir uns wieder einmal zu einem  Buchstammtisch in Karlsruhe verabredet. Und dieses Mal wollten wir ein neues Café ausprobieren, das wie gemacht für uns Leseratten ist.
Die badische Backstube hat in Karlsruhe eine Genuss-Bibliothek eröffnet. Genießen und lesen lautet dort die Devise. 

Da in diesem Gebäude früher ein Buchgeschäft untergebracht war, ist dieses Café natürlich ein schöner Ersatz für den Verlust einer Buchhandlung.
Pünktlich um 10 Uhr trafen sich Stips, Dagmar, Ranguna und ich zum Brunch. Normalerweise sind wird ein größerer Kreis, bedingt durch die Urlaubszeit, blieb es am Samstag aber bei dieser kleinen Gruppe.

Die Auswahl an Frühstück ist in der Genuss-Bibliothek mehr als reichlich, wie ihr an den Bilder erkennen könnt und  sst keine Wünsche offen. Dagmar und Ranguna haben sich ein Frühstück für Zwei  gegönnt, das sicherlich auch für drei Personen gereicht hätte. 


Sollte die Auswahl an Frühstück noch nicht reichen, gibt es noch die Möglichkeit, sich diverse Eierspeisen, Leberkäs oder ein Lachsfrühstück zu bestellen. Da keine Veganer dabei waren, habe ich leider nicht darauf geachtet, ob es für sie eine spezielle Auswahl an Frühstück gibt.


Der Raum ist sehr groß und wird durch die Nutzung von Regalen als Raumteiler in kleine Bereiche abgeteilt. Es gibt sowohl bequeme Sofas als auch Sitzkombinationen, an der ein angehender Student seine Arbeiten schreiben kann. Niemand nimmt Anstoss daran, wenn man länger verweilt, auch wenn man nicht den nötigen Geldbeutel hat, um permanent etwas zu verzehren. Auch Ladestationen für das Laptop und Handy sind vorhanden und stehen kostenlos zur Verfügung.

Man merkt, der lesewütige Gast soll sich hier heimisch fühlen.
Die Damen an der Theke waren sehr freundlich und aufmerksam und hatten sichtlich Spaß an unserem Interesse an den Büchern. Wir erhielten die Auskunft, dass man durchaus auch Bücher aus dem Cafe mitnehmen darf,  wünschenswert ist es aber, wenn man als Ausgleich ein anderes Buch dort lässt oder das Buch wieder zurück bringt. 

Als Leseratten hatten wir selbstverständlich Bücher dabei. Wir tauschen bei den Treffen oft Bücher untereinander aus, diesmal konnten wir dann Bücher in der Genuss-Bibliothek lassen und dafür eines von dort mitnehmen. Eine schöne Bereicherung für uns.
Nach guten drei Stunden verließen wir gesättigt und zufrieden diese neue Örtlichkeit in Karlsruhe und wir werden sicherlich zukünftig regelmäßig unseren Buchstammtisch dort abhalten.
Eine tolle Idee, die hoffentlich bald Nachahmer findet. In diesen hektischen Zeiten benötigt der Mensch eine Oase der Ruhe, die er hier findet.


Die Genuss-Bibliothek Karlsruhe - Ein Ort, an dem Leseratten willkommen sind (Teil 2)



Nachdem wir von der neuen Genuss-Bibliothek in Karlsruhe so begeistert waren, habe ich die "Badische Backstub" angeschrieben und gebeten, mir einige Fragen für meinen Blog zu beantworten, da ich diesen Ort dort gerne, in Form eines Blogbeitrages, vorstellen möchte.
Die Geschäftsführerin, Frau Denise Weber, war sichtlich begeistert von der Idee und hat mir netterweise alle meine Fragen umgehend beantwortet. Hier das kleine Interview: 

PB: Seit wann gibt es die Genuss Bibliothek in Karlsruhe?
DW: Wir haben am 11.05.2017 unsere Genuss-Bibliothek eröffnet.  

23 Juli 2017

Aktion Bloggermomente - warum ich gerne Blogger bin (initiiert von books and cats)



Books and Cats hat einen schönen Beitrag zum Thema Bloggen verfasst. Da ich die letzte Aktion "Blogparade" von angeltearz richtig gut fand, mache ich hier auch mit, denn nach anfänglichen Schwierigkeiten, die mich fast in den Wahnsinn getrieben haben, blogge ich mittlerweile gerne.  

21 Juli 2017

Gestatten, Erkül Bwaroo, Elfendetektiv von Ruth M. Fuchs



Eines Tages klingelt der Zwerg Bilmo Taschler an der der Tür des Elfendetektivs Erkül Bwaroo.  Er stört den Ermittler gerade bei dem Verzehr und Genuss einiger Pollentörtchen. Aber da Erkül Bwaroo einen neuen Fall wittert, unterbricht er natürlich seine Lieblingstätigkeit, um den Zwerg zu empfangen.
Und richtig, Bilmo bittet den Detektiv um Hilfe, denn eine junge Frau wurde ermordet und die Leiche  liegt nun im Haus der sieben Zwerge. Weder die Polizei der Zwerge, noch die der Menschen nimmt die Meldung der kleinen Männer ernst. Schon zwei Mal meldeten sie einen Mordversuch an ihrem weiblichen Gast, doch jedes Mal wurde es als Versehen oder Unfall deklariert. So auch dieses Mal, denn Schneewittchen verschluckte sich an einem Stück Apfel und erstickte. Die Zwerge sind felsenfest davon überzeugt, dass die Königin ihre Stieftochter aus Neid und Hass ermordet hat bzw. ermorden ließ und bitten Erkül Bwaroo, in diesem Fall zu ermitteln. Dieser lässt sich nicht lange bitten und stößt schon bald auf etliche Ungereimtheiten. 

18 Juli 2017

Das Erbe der Macht - Schattenchronik 1- Das Erwachen



https://www.facebook.com/search/top/?q=das%20erbe%20der%20macht
Alexander Kent wächst in einem Viertel Londons auf, das als sozialer Brennpunkt gilt. Dort geboren und aufgewachsen, entkommt man kaum der Spirale aus Drogen, Alkohol, Verbrechen und Gewalt. Der junge Mann versucht alles, um seinen jüngeren Bruder und seine Mutter zu versorgen und einen Job zu finden, der ihnen ein besseres Leben ermöglicht. Doch seine Herkunft ist wie ein Stigma, niemand gibt ihm eine Chance.
Als er nach einem Bewerbungsgespräch frustriert und Zorn erfüllt durch die Straßen rennt, umhüllt ihn plötzlich ein grüner Ball aus purer Energie. Ohne zu wissen woher, materialisiert sich das Wort Aura in seinem Geist. Dieses grüne Leuchten umhüllt ihn nicht nur, es dringt in ihn ein und verändert sein ganzes Wesen. Alexander Kent wird zu einem Erben der Macht und nichts wird mehr so sein wie es einmal war.

15 Juli 2017

Blogparade- Du und Dein Blog nach einer Idee von angeltearz- steffies Bücherwelt

Normalerweise mache ich ja bei so Aufrufen nicht unbedingt mit, dazu fehlt mir oft einfach die Zeit und bei manchen Themen die Lust.
Doch dies hier finde ich wichtig und ich hoffe, es schließen sich viele Blogger der Idee von Steffie an. Gerade nach den Vorfällen in Hamburg und wirklich boshaften Postings bei Facebook möchte ich den Aufruf nach mehr Toleranz unterstützen. Hier sind Menschen am Werk, die sich mit ihrem liebsten Hobby beschäftigen. Das sollte uns doch eher zusammen schweißen als uns zu entfremden. Nicht jeder mag jedes Genre, ich mache oft genug Witze über Liebesromane, aber es geht doch um Blogs, Bücher, Autoren. Warum nicht ein reger und freundlicher Austausche statt Gehetze?

1. Wer bist du? Stell dich vor!
Das meiste davon steht ja schon unter der Rubrik: Über mich. 
Ich heiße Petra Berger, wohne in der Nähe von Karlsruhe und ich bin 55 Jahre alt. Da ich voll berufstätig bin und natürlich in meiner Freizeit gerne und viel lese, habe ich für den Blog leider nicht die Zeit, die ich gerne hätte, so bleibt einges im argen, was ich Stück für Stück aufarbeiten muss. Ich lebe mit meinem Freund und meiner dicken Katze Ella zusammen. Neben lesen liebe ich noch SF und Fantsyserien und Filme und wir gehen gerne in Musicals.


2. Seit wann bloggst du? Und wie bist du zum Bloggen gekommen?
Ich blogge seit März 2016 und Manuela Hahn 💗 hat mich dazu genötigt :) Da ich mich viel mit ihr und meinen anderen Leserattenfreunden über Bücher austausche, habe ich nun eine eigene Plattform, auf der ich mit mir selbst reden kann 😅 wenn es niemand anderes macht. Ohne Manuelas Hilfe wäre der Blog nie entstanden und ohne Anjas Hilfe wäre er nicht das, was er mittlerweile ist. Wenn ich diesen Blog mit anderen vergleiche, ist er natürlich sehr unproffessionell aber ich bin auch kein Profi und will auch keiner sein.



3. Weiß dein Umfeld davon, dass du bloggst? Wenn ja, was sagen sie dazu? Wenn nein, warum nicht?
Mein Umfeld weiß das. Meine Kollegen halten mich für etwas seltsam, die meisten lesen nicht und schon garnicht Fantasy. Meine Familie und mein Freund schauen ab und zu rein und finden es wohl gut. Allerdings geht mittlerweile viel Freizeit dafür drauf, so dass man Freund auch etwas darunter leidet.



4. Nutzt du Social Media? Und wie kann man dir folgen?
Ich weiß nie so genau, was damit gemeint ist. Ich bin bei facebook
https://www.facebook.com/harry.hirsch.184881
bei lovelybooks
https://www.lovelybooks.de/mitglied/phantastische_fluchten/
und habe diesen Blog

5. Gibt es etwas, was dich an der Bloggerwelt stört? Und was würdest du dir wünschen? 

Ich habe viel zu wenig Kontakt zu anderen Bloggern und bin wohl zu wenig aktiv, um da schon schlechte Erfahrungen gemacht zu haben. Die Bloggerinnen und Blogger, die ich kenne, haben mich stets unterstützt und mir geholfen, ich kenne diesen Neid und das Gehetze also nicht aus persönlicher Erfahrung. Sicher bin ich neidisch und sage das auch, wenn ich sehe, wie erfolgreich Blogger sind, die nach mir begonnen haben. Das meine ich nie böse sondern es treibt mich eher an, etwas zu unternehmen.
Da ich ja schön älter bin, schreibe ich noch nach der alten Rechtschreibung, daran nehmen die jungen Leute öfter Anstoss und halten das für Fehler. Aber sie kennen und wissen es ja nicht anders, daher stört es mich nicht mehr so, wie zu Beginn.



6. Und was magst du an der Bloggerwelt?
Das man sich über Bücher austauschen kann, nette Menschen kennen lernt und sie sogar persönlich trifft. Ohne meinen Blog hätte ich nie Anja von Nisnis Bücherliebe kennen gelernt und hätte mich nie so intensiv mit Bücher befasst. Der Konakt zu den Autoren ist total nett, das Feedback, dass man für eine gelungene Rezension bekommt, spornt einen an, weiter zu machen. Da ich mich mittlerweile etwas auf deutsche Autoren und Autorinnen eingeschossen habe, bekomme ich manchmal wirklich ein schönes Feedback. Und es erweitert meinen Horizont, auch mal zu weniger bekannten Autoren zu greifen. Da sind wirkliche Perlen dabei.



7. Liest du auch außerhalb deines eigenen "Blogbereiches" oder liest du als z. B. Buchblogger nur Buchblogs?
Ich lese nur Buchblogs



8. Vernetzen ist wichtig. Hast du Lieblingsblogs? Zeig mal!
http://romantische-seiten.blogspot.de/
https://plus.google.com/111783644205899440463 
von Carolin Stuermer
http://buchvogel.blogspot.de/


Da ich keine Kommentare schreiben kann, ein herzliches Danke an alle *alten* Hasen. Schön, dass ich nicht alleine bin. Mir macht es nichts aus, wenn Bücher in neuer Rechtschreibung geschrieben sind, lesen ist einfach, schreiben dann eher nicht. 
Einen lieben Dank auch an Conny von Connys Bücherwelt. Sie merkt ja auf ihren Blog an, dass sie oft keine Reaktion bekommt. Von mir leider auch nicht, da ich bei ihr ebenfalls nichts kommentieren kann. Ich hoffe, sie liest hier mit und merkt, dass ihr liebes Posting durchaus anerkannt wird.
Ich begrüße ganz herzlich Bosco0 und Carolin Stuermer und bedanke mich für die lieben Worte und die moralische Unterstützung :) 

Planetenjäger von Gardner Dozois, Daniel Abraham und GRRM



https://www.randomhouse.de/Paperback/Planetenjaeger/George-R-R-Martin/Penhaligon/e502454.rhd
Ramon Espejos wird es nie müde zu betonen, wer er ist. Mit Stolz nennt er seinen Namen, egal, ob er jemanden zusammen schlägt, ob er betrunken in einer Kneipe sitzt oder ob er mit Aliens konfrontiert wird. Er ist ein harter Hund, ein Einzelgänger, ein Überlebenskünstler, der sich nichts sagen lässt, sich von niemandem bevormunden lässt und für den Gefühle lediglich eine Ablenkung sind. Seine Beziehung zu Elena sieht er pragmatisch, bei ihr bekommt er ein Bett zum schlafen und Sex, Freunde hat er keine, er hat sie schon lange durch seine ruppige Art vertrieben.

09 Juli 2017

Das Schwert der Dämmerung von Saladin Ahmed




https://www.randomhouse.de/Paperback/Das-Schwert-der-Daemmerung/Saladin-Ahmed/Heyne/e450961.rhd
Das Reich Abassen liegt in einem fiktiven Orient und die Perle des Reiches ist die Stadt Dhamsawaat. Hier lebt der letzte amtierende Ghuljäger Doktor Abdoulla Machslud. Er hat die Blüte seiner Jahre schon längst hinter sich und das Alter macht ihm langsam aber sicher zu schaffen. Als letzter seines Berufsstandes genießt er einen guten Ruf in der Stadt und ist allseits beliebt und willkommen. Stets hat er die Pflicht über sein Herz gestellt, das Wohl der Allgemeinheit vor sein eigenes Wohl. Sein Lehrling, Rasid bas Rasid gehört zum Orden der Deriwsche, die allem weltlichen entsagt haben und ihre Leben ganz in den Dienst ihres Glaubens gestellt haben. Er ist ein brillanter Kämpfer und ein Meister des Schwerts. Ohne sein beherztes  Eingreifen bei ihrem letzten Auftrag wäre Abdoulla nicht mehr am Leben, ein Grund für den alternden Mann, über einen Ruhestand nachzudenken. 

05 Juli 2017

Königskrone (Band 3) von Joe Abercrombie




https://www.randomhouse.de/Paperback/Koenigskrone/Joe-Abercrombie/Heyne/e454422.rhd
Hier baut der Autor eine Brücke zu den bisherigen Bänden und bringt die Geschichte von Yarvis, Dorn und Brand zum Abschluss. Wie schon in den vorherigen Bänden, liegt der Fokus des Autors auf Figuren, die erst ihren Platz in der Welt finden müssen und einen langen und steinigen Weg vor sich haben. Diesmal sind es der junge Krieger Raith, genannt der Todbringer und das Mädchen Skara, das über Nacht Königin von Throvenland wird.  Eine Rolle, auf die sie mit ihren 17 Jahren noch nicht vorbereitet ist. Zu diesen beiden Protagonisten gesellt sich der junge Koll, der sich Yarvis gegenüber verpflichtet fühlt, weil ihn dieser aus der Sklaverei befreit hat. 

02 Juli 2017

The Versatile Blogger Award

😈😈😈Leute, ich hasse das, wenn man mich irgendwo nominiert und ich habe keine Ahnung von nix.
Also, laut Manuela 💓 soll ich 7 Fakten über mich verraten, die euch angeblich interessieren. Warum sollte es das? Hier geht es ja eigentlich um Fantasy Literatur und nicht um mich. Aber ich mache ja meistens, was Manuela sagt, sonst hätte ich ja keinen Blog und wäre weder in Leipzig noch auf der ComicCon gewesen und hätte viel Spaß verpasst.

Also, was könnte euch interessieren, was ihr nicht über mich wisst:

1. Ich lese natürlich nicht nur Fantasy, ich liebe ebenso alles rund um Sherlock Holmes. Ich mag historische Krimis, am liebsten die Bücher von Anne Perry und ich mag Häkelkrimis. Obwohl es in der Fantasy viele Schlachten gibt und das Blut oft aus den Seiten tropft, hasse ich dieses deprimierende Gemetzel bei aktuellen Krimis, wo es nicht mehr um einen Fall, sondern nur noch um die kaputten Ermittler und ihre Probleme geht. Das Lese-Gen habe ich von meiner Mutter, die ebenso verrückt ist wie ich und ebenfalls die ganze Wohnung voller Bücher hat. Im Gegensatz zu Manuela, findet ihr bei mir auch Bücher im Bad und der Toilette (im Raum, nicht wörtlich in der..😆 )

2. Ich bin ein Serienjunkie. Nicht nur bei Fantasy (je mehr Bände ein Zyklus hat, desto besser (sofern er gut ist)) Vor allem liebe ich Cmicverfilmungen, obwohl ich weder Marvel noch DC Comics je gelesen habe. Die waren mir immer zu schrill und bunt. Ich lese allerdings Jeff Jordan, Percy Pickwick, Tim und Struppi, Asterix, Spirou und Fantasy, Johann & Pfiffikus und alles, was in diese Richtung geht.

3. Ich spreche türkisch und kenne Istanbul genauso gut wie Köln. Ich liebe diese Stadt, nur wegen der merkwürdigen Politik eines Herr Erdogan lasse ich mir diese Stadt auch nicht vermiesen. 

4. Ich esse gerne deftig, was man leider auch sieht. Obwohl Peter jetzt so viel abgenommen hat und zum Gesund- und Salatesser mutiert ist, liebe ich weiterhin Brot und Steaks. Ich mag nicht unbedingt Süßkram aber ich nasche gerne Chips----interessiert das wirklich jemanden???? Meine Lieblingseissorte ist Vanilleeis und mein Lieblingsessen Reis und Köfte.

5. Ich bin in meinem Leben 12x umgezogen, falls also jemand meint,mich zu kennen, kann das durchaus sein.

6. Ich habe mittlerweile 11 Gargoyles im Garten, auch hier lebe ich wohl meine Liebe zur Fantasy aus. Woher die kommt, weiß niemand.

7. Es gibt noch einen Menschen auf der Welt (abgesehen von meinem Bruder) der weiß, dass ich tatsächlich einmal schüchtern und introvertiert war. Ich mag immer noch nicht einfach auf fremde Menschen zugehen und fühle mich dabei unwohl, auch wenn man das mittlerweile wohl nicht mehr merkt. 

So, hiermit nomiere ich dann:
Sebastian Hellmann
Charleens Traumbibliothek
Prettytigers Bücherregal
Chiri van Riva-nostalgicbooks
Hörnchens Büchernest.

Macht was draus

ComicCon 2017 in Stuttgart



Als Manuela Hahn mich fragte, ob ich mit auf die ComicCon Stuttgart 2017 möchte, hatte ich zuerst nein gesagt. Wann, wie und warum ich doch plötzlich eine Karte bestellt habe, weiß ich nicht mehr. Vielleicht, weil ich erfahren hatte, dass sowohl der Torsten Low Verlag und der Acabus Verlag anwesend sein werden, somit auch für Buchnarren etwas geboten wird. Und ich hatte das DC Universum als Serie für mich entdeckt, hatte gerade Arrow, Legends of tomorrow und Flash geschaut. Die Riege der Schaupieler aus diesen Serien, welche die Messe beehren wollten war ja wirklich beeindruckend.
So stand ich als um 5 Uhr auf, kaufte Brötchen, setzte mich in mein Auto, um Manuela abzuholen und gemeinsam fuhren wir zur Comic Con 2017.
Als wir ankamen, hatten sich schon lange Schlangen gebildet und man sah die tollsten Verkleidungen. Einen perfekten Wolverine, etliche Sturmtruppen sowie mehrere Gamoras und Prinzessin Leias, anscheinend die beliebtesten Figuren bei den Frauen. Die Stimmung vor der Messe war sehr gut, die Menschen alle locker und erwartungsvoll drauf. Zum Glück waren zu Beginn nur wenige Fans in Kostümen anwesend, sonst wäre ich mir absolut fehl am Platz vorgekommen. Das änderte sich aber gegen Mittag und der Anblick der Massen wurde immer bunter und bizarrer.
Zuerst möchte ich mich ganz herzlich bei Torsten und seiner Crew für den netten Empfang bedanken. Man sieht immer an, dass sie Spaß an ihrer Arbeit haben und dies vermittelten sie auch den Standbesuchern.
Leider waren die Verlage und Autoren auf beide Hallen verteilt und die Stände hatten keine Kennzeichnung, so dass wir uns nach dem Besuch beim Torsten Low Verlag auf Suche nach Andreas Suchanek, Nicole Böhm und den Acabus Verlag machen mussten. Zu meiner Freude fanden wir auch den Fabylon Verlag, bei dem ich mir endlich das heiß ersehnte Buch" Niemand Mehr von Nicole Rensman" zulegte. Zu meiner Überraschung  befand sich Uschi Zietsch am Stand.
Für jeden der, so wie ich, schon seit über 35 Jahren Fantasy liest, ist Uschi Zietsch eine feste und bekannte Grtöße im Bereich Fantasy, eine der ersten deutschen Autorinnen, welche mit einem Fantasy Zyklus, die Bühne betreten hat. Die Autorin war sehr aufgeschlossen und offen für ein Gespräch. Ich bin immer wieder überrascht, wie nett man als Blogger behandelt wird.
Und letztendlich fanden wir auch den Stand der Greenlight Press mit dem  jungen Karlsruher Autoren Andreas Suchanek, dessen erster Band aus der Reihe: Die Erben der Macht, schon lange auf meinem SUB liegt. Das Autorenfoto von ihm sieht ja relativ streng aus, also wollten wir erst einmal schauen, wie der Autor in echt so wirkt und uns dann entscheiden, ob wir ihn ansprechen oder nicht. Aber wenn man ihn dan sieht, wirkt er so offen und symphytisch, dass man keine Scheu hat, ihn anzusprechen. Ebenso Nicole Böhm und die anderen Kollegen.


Dreh und Angelpunkt und Erholungstreffpunkt war wieder der Acabus Verlag. Zum Glück besitze ich die meisten Fantasy Bücher dieses Verlags schon, so dass ich nicht zum kaufen verführt werden konnte. Dafür wurde uns ein Ausblick auf die Veröffentlichungen im Herbst 2017 gewährt, da sind wieder einige Leckerbissen dabei.


Leider musste Manuela Hahn schon früh gehen, so dass ich noch alleine durch beide Hallen spazieren ging. Zu meinem Glück. Denn ich konnte noch Kevin Sorbo livehaftig bewundern und habe mir noch Casper Crump (Vandal Savage) und Hawkman (Falk Hentschel) angeschaut. Für Falk Hentschel, der gebürtig aus Leipzig stand, war dies ja ein Heimspiel. Leider war mein Liebling, Captain Cold, nicht dabei aber man kann ja nicht alles haben.
Und dann habe ich mich eine Stunde hingesetzt und nur geschaut und gestaunt, was für wunderbare und herrliche Figuren die Messe bevölkern.
Es war ein schöner, erfahrungsreicher und staunenswerter Tag, der mir viel Spaß gemacht hat. Ich hatte größere Erwartungen und war erstaunt, dass nur 2 Messehallen belegt waren, wobei eine Halle noch zur Hälfte abgesperrt war. Durch die plakative Werbung und dem Hype im Netz wurde irgendwie vermittelt, dass mehr Hallen belegt sind. Man sollte sich vorab einfach ausreichender informieren und sich auf das Event mental besser einstellen.
Ich füge einige Bilder hinzu, leider war es schwierig, Fotos zu schießen, ohne dass sich jemand auf das Bild gedrängt hat. Sollten sich also auf den Bildern Personen befinden, die hier nicht abgebildet werden möchten, schreibt mir bitte und ich entferne es sofort. 
Ein paar Eindrücke der Messe:

wer kenn nicht sein tiefes, lautes hohoho


und hier wieder ein Grund, warum ich nie auf Ebooks umschwenken werde. Je eine schöne Ausgabe des Leseratten Verlags und des Fabylon Verlags