16 Mai 2019

Top Ten Thursday 16.05.2019 - Bücher aus Deinem SUB; die Du 2019 lesen willst

Das ist wirklich kein Thema für mich. Ich habe auf dem SUB sicher an die 1000 Bücher. Das kommt daher, dass ich Reihen erst sammel und dann komplett lese. Ich habe alleine sicher 30 Bände von R.A. Salvatore oder auch Raymond Feist hier stehen. Anne Perry ist ebenfalls komplett vorhanden, zwar habe ich da schon einige Bände gelesen aber bei weitem nicht alle. Ich könnte unzählige Serien auflisten. Ich habe mich dann für einige Bücher entschieden, die ich auf jeden Fall demnächst lesen möchte. Auf den Bildern sind oft mehrere Bände zu sehen, denn: lese ich eines, lese ich alle.
Viel Spaß  mit meiner Auswahl:





Zwei Bücher, die leider schon viel zu lange auf meinem SUB liegen: Niemand und Niemand mehr von Nicole Rensmann. Alleine die Cover sind schon so wunderschön. Ich habe den ersten Band begonnen, dann aber wieder auf Seite gelegt. Die Geschichte beginnt so unfassbar schön, dafür brauche ich Ruhe und Zeit. Ich habe mir die beiden Bücher für eine schlechte Zeit aufgehoben. Wenn es einem dreckig geht, diese beiden Bände heilen jeden Schmerz:
Inhalt: Neben unserer liegt eine Welt voller Mehrdeutigkeiten. Eine Welt, in der alles wörtlich genommen wird, in der Drecksäcke, Wurzelmännchen, Trauerklöße oder Laberköppe leben.
Dorthin verirrt sich Nina und begegnet – Niemand.
Niemand ist der künftige Herrscher von Niemandsland, doch sein eigener Vater – Niemand Sonst – will ihm den Thron streitig machen. Der Böse glaubt seinen Sieg sicher, wäre da nicht dieser leckerlieblichzuckersüße Erdbeerduft des Menschenmädchens, der alles durcheinanderbringt. Nina und Niemand finden Verbündete, die ihnen beim Kampf gegen Niemand Sonst helfen: eine ABK, Fräulein Klimper, den Nikolaus und viele mehr.
Nur auf eine Weise kann das Niemandsland vor der Vernichtung gerettet werden: Niemand muss seinen Namen erhalten. Aber welcher Name ist passend für einen jungen Herrscher? Auf der Suche nach dem perfekten Namen stößt Nina auf ein düsteres Geheimnis.



Von der Tybay Saga von Tanja Kummer habe ich schon die ersten beiden Bände gelesen, daher werden Weltenwandler und Weltenbefreier natürlich folgen. Auf einem Bein kann man nicht stehen. Die Rezension zu den ersten beiden Bänden findet ihr auf meinem Blog. Ich nehme den Klappentext zu Band eins, sonst verrate ich vermutlich zu viel:
Grace Ansborrow wächst behütet auf einem Anwesen in den USA auf. Durch die Begegnung mit dem alten König von Tybay, einem mittelalterlichen Reich, wird sie wider Willen zur Hüterin des magischen Sonnenamuletts. Doch trotz all ihrer Versuche gelingt es ihr nicht, den Talisman zurückzugeben. Unterdessen befindet sich Tybay im Krieg mit einem skrupellosen König, der meisterlich die verbotene Magie der Druiden benutzt. Und so gerät Grace in eine andere Welt und in einen Krieg, der zuerst nicht der ihre scheint. Doch als Trägerin des Sonnenamuletts soll sie die neue Königin Tybays werden - und die einzige Hoffnung, den Frieden wieder herzustellen.


Zirkus der Einhörner von Fabienne Siegmund habe ich nach der Lesung in Noels Ballroom mitgenommen. Natürlich mit Widmung. Bisher habe ich es nicht gelesen, weil ich einfach die Vorfreude noch genießen möchte. Denn eines ist sicher: Diese Geschichte wird wieder das Herz der Leser berühren, sie gleichzeitig zum nachdenken anregen. Und Fabienne Siegmund findet immer wunderbare Menschen, die ihre Geschichten sehr schön illustrieren. Ein Genuss für das Hirn und das Auge.
Inhalt: Das Land, durch das der Zirkus zieht, ist zerrüttet von Hass und drohendem Krieg. Talvi aber, die mit ihm reist, weiß kaum etwas davon: Sie kann nichts fühlen. Weder Freude noch Leid, Liebe oder Hass. Doch als eines Tages, in einer neuen, von Angst zerfressenen Stadt, ein junger Mann den Zirkus betritt, der ein menschliches Herz in der Hand hält, ist die junge Frau die einzige, die im Reich der gefährlichen und sonderbarsten Geschöpfen zu helfen vermag …


Maschinengeist von Chris Schlicht habe ich zum Geburtstag bekommen. Da hatte wohl jemand Mitleid, weil es schon so lange auf meiner Suchliste stand. Steampunk vom Allerfeinsten. Ich habe den anderen Band schon gelesen und weiß also, das dieses Buch mich nicht enttäuschen wird. Die Rezension zu Maschinen Seele findet ihr hier
Inhalt: 1899 – Die Städte Frankfurt und Wiesbaden sind zu einem riesigen Komplex verschmolzen, in dem die Unterschicht wenig mehr als die Verfügungsmasse der Reichen ist. Riesige Fabrikschlote hüllen die zum Himmel schreiende Ungerechtigkeit in schwarzen Rauch und lassen die Probleme der versklavten Massen bedeutungslos erscheinen.
Inmitten riesiger Fabrikkomplexe kann Privatermittler Peter Langendorf sich über einen Mangel an Arbeit nicht beklagen. Nicht nur, dass er für Baron von Wallenfels die Machenschaften einer technikfeindlichen Sekte ausloten soll, die das neuste Spielzeug des Industriellen, ein gewaltiges Luftschiff, zerstören wollen. Zusätzlich soll er noch die Halbschwester des Künstlers de Cassard finden, die in die schlimmsten Kreise abgerutscht zu sein scheint. Als dazu noch Peters Bruder Paul auftaucht und ihm von üblen Machenschaften auf den Baustellen und dem Auftauchen entsetzlich mutierter Ratten berichtet, ist das Chaos komplett.
Doch alle drei Fälle führen zu ein und derselben Person …


Ein Buch, das leider schon viel zu lange auf meinen SUB liegt ist :Vom Staub kehrst Du zurück von Ray Bradbury. Er zählt zu meinen Lieblingsschrifstellern. Vor allem seine Kurzgeschichten sind  unglaublich gut. Hier handelt es sich eine Ausgabe der Edition Phantasie und Joachim Körber, der sich als Übersetzer von Stephen King einen Namen gemacht hat, hat sich mit der Gestaltung sehr viel Mühe gegeben.
Inhalt: Seit Jahrtausenden steht das merkwürdige alte Haus auf seinem einsamen Hügel in Illinois, und seine seltsamen Bewohner schlafen und warten - bis ein ruf um die Welt geht und die verstreuten Mitglieder der Familie zu einem Treffen einbestellt. Es ist der Abend vor Allerheiligen, und alle kommen, die lebenden Mumien, die Vampire, die Werwölfe, die geflügelten Onkel und Nichten, die schlafend im Geiste die Welt durchstreifen, die Untoten, die aus ihren Särgen steigen ... und inmitten des bunten Treibens unheimlicher Gestalten der kleine Timothy, ein menschliches Findelkind, das so gerne wie seine unnatürlichen Ziehverwandten sein möchte. Aber dem kleinen Timothy ist ein ganz anderes Schicksal vorherbestimmt.


Ich habe diese Woche einen neuen Begriff gelernt: Anglophile Krimi Fans. Das sind wohl Menschen, welche Krimis bevorzugen, die in England spielen. Wenn sie dann noch in der viktorianischen oder spätviktorianischen Epoche spielen, gehöre ich aif jeden Fall dazu. Die Inspektor Swannson Reihe umfasst mittlerweile mehrere Bände. Einen davon habe ich schon gelsen, der Rest wartet darauf, dass ich ihnen die gebührende Aufmerkssamkeit schenke. Hier der Inhalt von Band 1: London 1893, Gordon Wigfield, ein ehrbarer Goldschmied und Damenfreund wurde in seiner Werkstatt auf bestialische Weise ermordet.
Chief Inspector Donald Sutherland Swanson nimmt die Ermittlungen auf.
Doch es bleibt nicht bei einer Leiche. Die Nachforschungen führen Swanson schließlich in die höchsten Kreise der Gesellschaft. Welche Rolle spielen Oscar Wilde und sein Geliebter Lord Douglas? Und was weiß Arthur Conan Doyle?
Die Karten werden neu gemischt, als sich herausstellt, dass der in den Kellern des Londoner Bankhauses Parr am Cavendish Square aufbewahrte „Blaue Hope-Diamant“ eine Imitation ist ...

Zwei Bücher, die eiegentlich nicht in mein Beuteschema passen. Auf den ersten Blick. Liest man sich aber den Inhalt durch stellt man fest, dass es sich um die Geschichte von Vlad Dracul handelt. Nachdem ich schon einen Roman über Vlad gelesen habe, bin ich sehr neugierig auf diese beiden Bände. Die Geschichte hinter dem Mythos. Inhalt: Der Beginn des Dracula-Mythos
Europa im 15. Jahrhundert am Vorabend der Türkenkriege
Vladislav Draco ist gezwungen, den Thron seines Vaters gegen machtgierige Vettern und Könige zu verteidigen. In seiner Not wendet er sich an die Osmanen und kämpft als christlicher Ritter an der Seite des muslimischen Heeres.
Um sich die Unterstützung des Osmanischen Reiches zu sichern, schickt er seinen Sohn Vlad Draculea als Geisel an den Hof des Sultans …

Der erste Band von Sandman Slim hat mich wirklich begeistert. Leider hat dieser zweite Band Jahre auf sich warten lassen. Zum Glück habe ich ihn in Dreieich zufällig bei Feder&Schwert liegen sehen und gleich mitgenommen. Skuriler, böser Humor und sehr schräge Typen.Wer die Serie Lucifer mag, wird dieses Buch sicher lieben. Die Rezension zu Band eins findet ihr hier verlinkt bei Sandman Slim
Inhalt: James 'Sandman Slim' Stark, seines Zeichens Magier in Los Angeles, kehrte aus der Hölle zurück, um blutige Rache an denen zu üben, die ihn dort hinschickten. Doch womit verdient man sein Geld, wenn man frisch aus der Hölle zurück ist? Wenn man Stark heißt, beginnt man eine Laufbahn als Kopfgeldjäger. Lukrativ ist vor allem ein Auftrag, den Luzifer persönlich ihm anbietet. Dieser ist als Berater für die Produktion seiner Biografie in der Stadt und benötigt Schutz, so dass er Stark als Leibwächter anheuert. Dieser Auftrag ist gar nicht übel, denn die unnatürlich attraktive, französische Pornodarstellerin und alte Bekannte Luzifers, Brigitte Bardo, ist ebenfalls dort, um ihren Ruf als ernstzunehmende Schauspielerin wiederherzustellen. 

Man traut sich kaum, dieses Kleinod anzufassen. Der Buchheim Verlag bringt wirklich mit die schönsten Bücher auf den Markt. Sie sind natürlich teurer als normale Bücher aber sie sind ihren Preis wert. Nach "Der Fährmann" und die sieben Pfeiler ist dies nun ein weiterer Schatz in meinem Regal. Inhalt:
In der Dunkelheit eines unterirdischen Höhlensystems jagen blinde Kreaturen einzig mit Hilfe ihres Gehörs. Als sie aus ihrem Gefängnis entkommen, schwärmen sie aus und töten alles, was nur den geringsten Laut von sich gibt.
Zu schreien, ja sogar zu flüstern bedeutet den sicheren Tod.
Als die Horden über Europa herfallen, trägt ein britisches Mädchen fieberhaft sämtliche Informationen über sie zusammen. Seit Jahren taub, weiß Ally, was es heißt, in absoluter Stille zu leben. Und dieses Wissen ist bald die einzige Chance für sie und ihre Familie, zu überleben. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach einem abgelegenen Zufluchtsort, um das Ende der Bedrohung abzuwarten.
Doch was für eine Welt wird noch übrig sein, wenn die Vesps sie verlassen haben?



Was natürlich nicht fehlen darf ist ein Buch zu meiner absoluten Lieblingsserie Firefly. Manuela Hahn hat es mir geschenkt. Sie kennt mich einfach zu gut. Inhalt: Die Schlacht von Serenity Valley markierte den Wendepunkt im Vereinigungskrieg der Allianz gegen die unabhängigen Welten. Die „Browncoats“ genannten Kämpfer des Widerstands hatten das Tal wochenlang gegen die Allianz gehalten, bevor ihnen schließlich befohlen wurde, die Waffen niederzulegen. Eine Unterstützung der Belagerten schien der militärischen Führung zu heikel, doch manche Browncoats glauben bis heute, dass sie damals schändlich verraten wurden …
Während Captain Malcolm Reynolds einen Routinejob auf dem Planeten Persephone erledigen will, wird er von einem verbitterten Haufen Browncoat-Veteranen entführt. Sie verdächtigen Reynolds, sie während des Krieges an den Feind verkauft zu haben. Während der Rest der Serenity-Crew alles daran setzt, ihren verschollenen Captain zu finden, muss Mal vor einem Tribunal um sein Leben kämpfen. Die Beweislast ist erdrückend, dass die Browncoats vor all den Jahren tatsächlich an die Allianz verraten wurden. Während sowohl alte Weggefährten als auch alte Widersacher aus den Schatten treten, muss Mal seine Unschuld beweisen, denn seine Ankläger werden sich mit nichts Geringerem als dem Blut des Verräters zufrieden geben …

Jetzt fogen noch Bilder zu einigen Serien, die ganz vorne stehen. Durch die liebe Gesa Göde habe ich endlich die Serie von Philppa Ballentine komplett. Von John Connelly habe ich den ersten Band der Charlie Parker Krimis schon gelesen. Die anderen werden bald folgen. Von den Nebelgeborenen von Brandon Sanderson habe ich in Dreieich endlich die restlichen Bände günstig ergattern können und ich freue mich schon darauf für Wochen in diese Welt abzutauchen. Der Autor ist am 17.05 in Stuttgart und ich hoffentlich auch. Die letzte Serie ist Age of Iron, sie hört sich einfach klasse an.






Bildunterschrift hinzufügen


Bildunterschrift hinzufügen



Kommentare:

  1. Guten Morgen Petra,

    mh, ich hatte echt gedacht, dass ich heute vielleicht mal ein Buch deiner Liste kennen oder zumindest schon mal gesehen haben könnte. Aber leider wieder nicht. Nur die Bücher von Brandon Sanderson hab ich zumindest schon mal gesehen.
    Aber wow, dein SuB ist wirklich hoch. Da wäre mir die Entscheidung auch sehr schwer gefallen.

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vor allem habe ich beim wühlen jetzt so schöne Bücher gefunden *seufz*

      Löschen
  2. Schönen guten Morgen!

    Wie schön bei dir wieder so viele mir unbekannte Bücher zu entdecken -wobei ich heute immerhin zwei "kenne" - "Niemand" zum Beispiel hab ich auch auf dem SuB, wollte ich auch diesen Monat lesen, aber beim ersten reinschnuppern muss ich gestehen war ich nicht so begeistert. Das muss wohl noch etwas warten.
    Und Inspector Swanson. Da kenne ich Band 1, den ich nicht schlecht fand, aber die Fortsetzungen werde ich wohl nicht mehr lesen ...

    Anglophile Krimifans *lach* Das hab ich auch noch nie gehört, aber ich gehöre definitiv auch zu dieser Kategorie! :D

    Maschinen Geist bzw. Maschinen Seele hab ich noch nie gesehen oder davon gehört, das schau ich mir mal näher an.
    Genauso das von Ray Bradbury. Ich kenne ja erst ein Buch von ihm, aber das hatte mir sehr gefallen!

    Da wünsch ich dir ganz viel Spaß beim Lesen :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. den begriff habe ich in einem krimi gelsen, den ich gerade beendet habe. Inspektor Lestrade. War aber nicht so meins, zu viele Anfeindungen gegen andere Hautfarbe und gegen anders Denkende. Ist mir sehr unangenehm aufgefallen. Dann lieber Sherlock

      Löschen
  3. Hallo Petra,
    da hast du ja wirklich eine sehr große Auswahl an Büchern vom SuB, trotzdem sagen mir heute fast alle nichts. ;) Einige sehen auf jeden Fall interessant aus, aber bei dem eigenen, großen SuB ist das natürlich immer so eine Sache, dann noch mehr dazu zu packen.
    Wenn ich die Chance habe, lese ich auch gern Reihen komplett, aber bei vielen bin ich einfach dann auch zu ungeduldig und lese sie, wie sie erscheinen.Dadurch entgehen einem oft bestimmt schöne Details, aber wenn man bei allem warten würde... :D dann würde mich mein SuB auch erschlagen ^^
    Unsere heutigen (bald nicht mehr) SuB-Bücher
    LG Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es sind fast alles Bücher aus Kleinverlagen, daher eben nicht bekannt. Aber ich mag es, bei denen zu stöbern, die haben viele Schätze

      Löschen
  4. Hallo Petra,

    kenne tu ich keines, aber nach Ray Bradbury habe ich sofort gegoogelt und es mir auf die WuLi gesetzt. Das hört sich ja toll an!!
    "Eine Welt, in der alles wörtlich genommen wird, in der Drecksäcke, Wurzelmännchen, Trauerklöße oder Laberköppe leben." *rofl Das habe ich mir auch gleich mal notiert!
    Fabienne Siegmund habe ich auch auf die WuLi gesetzt. Alleine schon, eine Geschichte von jemandem, der nicht fühlen kann. Wow. Krass.
    Und Maschinen Seelen muss ebenfalls auf meine WuLi. Einmal finde ich Steampunk toll und zum anderen wohne ich ja bei Frankfurt.
    Den Buchhain Verlag kannte ich noch nicht. Also "Labyrinth" wollte ich schon lange mal lesen, aber alle anderen aus dem Verlag sagen mir nichts. Aber der Verlag hat eher Horror, Gruseliges, sehe ich das richtig?

    Nun, ich wünsche uns viel Erfolg!^^

    Liebe Grüße
    Petrissa
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lach* da habe ich Dich ja angefixt. Subabbau hieß das Thema :) nicht WuLi erweitern

      Löschen
    2. Du hast vergessen einen Warnhinweis vor Deinen Beitrag zu stellen. ^^

      Löschen
  5. Hallo liebe Petra,

    deshalb mag ich Deinen Blog....Du findest immer wieder einfach tolle Bücher bzw. unbekannte Verlage und bist damit ein guter Türeöffner für neues Lesefutter...

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo karin, Du bist ja auch eine treue Seele. Ja, ich ag Kleinverlage. Druch die Messen kenne ich auch viele der netten Leute, die dort arbeiten. Dann liest man deren Bücher noch eher

      Löschen
  6. Hallo :)
    Wow. Dein SuB ist ja echt gigantisch! Da wäre mir die Auswahl auch (noch) schwer(er) gefallen.
    Von deinen Bücher kenne ich leider kein einziges, werde mir "Tod den Untoten" aber mal näher anschauen.
    Dir viel Erfolg und spannende Lesestungen beim SuB-Abbau.
    Alles Liebe
    Dörte
    P.S. Wenn du magst, schau doch mal vorbei. Hier ist meine Liste

    AntwortenLöschen
  7. Hey Petra :)

    Oha ... das ist wirklich ein sehr großer SuB :O da fällt die Auswahl wirklich nicht leicht. Von den Büchern kenne ich bisher noch keins, wobei ich das ein oder andere schon mal gesehen habe. "Age Iron" hab ich noch im Auge, aber irgendwie bin ich bisher noch nicht dazu gekommen, die Reihe zu lesen. Auch von Raymond Feist hab ich noch so einiges, was ich gerne lesen möchte :)

    Liebe Grüße
    Andrea
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, ich bin auch bei vielen Büchern einfach och nicht dazu gekommen. Ich muss mal eine Kur beantragen :)

      Löschen
  8. Hallo Petra,
    von deinen Büchern kenne ich zwar keines, aber es sind einige dabei, die ich mir näher anschauen werde...
    (Eigentlich sollte ich deinen Blog meiden, ich finde dort leider immer wieder Bücher, die mich interessieren ... und meine WuLi wächst und wächst ...)
    ;)
    Liebe Grüße
    Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin froh, dass ich bei Dir dieses Mal nichts gesehen habe was mich lockt :)

      Löschen
  9. Hallo Petra,
    da hast du wirklich viele Bücher auf dem SuB. Ich dachte ja, ich hätte schon viele. :-D Mir fällt es bei meinen 370 SuB-Büchern schon nicht leicht, zu entscheiden, welches ich lesen werde...
    Von deiner Liste kenne ich kein Buch. Ich drücke aber die Daumen, dass du dein Ziel erreichst, und viel Spaß beim Lesen.
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe so für jede Stimmung das passende Buch. Habe gerade Longmire gelesen weil ich nal etwas anderes lesen wollte. Abee normal besteht mein SUB nur aus cosy Krimis oder viktorianischen Krimis, SF und Fantasy und einigen wenigen historischen Romanen.

      Löschen
  10. Guten Abend Petra,

    oh wow, da hast Du aber einen riesigen SUB. Ich habe mit meinen 162 (!?) ja schon ein schlechtes Gewissen. Belastet die menge Dich oder freust Du Dich über jedes was dazu kommt - okay das ist doof gefragt weil FREUEN tue ich mich auch über jedes neue Buch lach aber mich belastet die Menge. Ich glaube Du verstehst wie ich das meine ♥

    Ich würde ja zu gern mal ein Bild sehen wie Du mit den Büchern lebst, das muss ein wahrgewordener Bibliothkstraum zu sein.

    Okay sorry ich bin abgewichen - aber von Deinen Büchern kenne ich leider kein einziges. Also wirklich gar nicht noch nichtmal vom Cover. Ich lese aber auch kaum Fantasy weils eigentlich nicht mein Genre ist. Forlorner war eine Ausnahme weil Aleshanee soooooo davon geschwärmt hatte.

    Ich wünsche Dir viel Freude mit den Büchern ob jetzt vom hier geposteten Stapel oder von den restlichen!

    LIebe Grüße Lari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo. Nein, der sub belastet mich nicht. Ich liebe jedes Buch. Und das sind sie Behaltebücher. Ich bin aktiv bei Tauschticket und vertausche dort die Bücher, die ich nicht behalten will. Und 2x in Jahr gehe ich auf einen Flohmarkt und vieles gebe ich in den Bücherschrank. 3000 ist so der feste Bestand. Ich mache an Wochenende nal Fotos der Regale und stelle sie ins Blogtagebuch.

      Löschen
    2. oh wie toll ich das finde! Ganz ehrlich da geht mein Herz auf ♥ ich mache mir immer einen furchbaren Stress und ich habe fast nur ebooks. Jedes einzelne auf dem Sub straft mich mit bösen Blicken und ich habe echt Schuldgefühle dass ich soviel liegen hab deshalb will ich nun Sub Abbau betreiben. Aber wenn Du jedes davon lebst und liebst, das ist fantastisch! Ich freue mich sehr auf die Bilder und bin wirklich sehr gespannt! Danke Dir , lg Lari

      Löschen
    3. Bilder sind drin :) im Blogtagebuch. Das ist oben eine extra Seite

      Löschen
  11. Hi Petra,

    ist das "Castle" auf dem Cover zu Firefly?^^ Mir sagt die Serie nur vom Namen her etwas, viel wissen, tue ich über sie nicht. Ich war nur erstaunt ein vertrautes Gesicht auf dem Buch zu sehen.
    Deine anderen Titel sagen mir leider nicht so viel. Sie gehören auch auch einfach nicht meinem Genre an.

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Petra, :)
    das ist ja putzig mit den Namen bei Niemand und Niemand mehr.^^ Die Geschichte klingt auch unterhaltsam. :)
    Sandman Slim klingt auch sehr spannend. Das werde ich mir direkt mal näher ansehen. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sandman Slim ist etwas böser Humor. Muss man mögen

      Löschen
  13. Hallo Petra,

    ich gehe mal davon aus, dass die 1000-SuB-Bücher nicht sarkastisch gemeint sind?

    Die Inspector-Swanson-Reihe hat mich auch mal interessiert. Das Interesse ist dann mit der Zeit abgeflaut und momentan reizt sie mich weniger. Ich habe manchmal Krimi-Phasen, da lese ich Bücher dieser Richtung recht gern.

    Liebe Grüße & schöne Lesestunden,
    Nicole
    Zeit für neue Genres

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag diese viktorianischen Krimis und es erinnert mich an Ripper Street

      Löschen
  14. Guten Morgen!

    Ich habe leider keines deiner Bücher gelesen und kenne außer der "Inspector Swanson"-Reihe, die auf meiner Wunschliste steht, auch keines, aber "Zirkus der Einhörner" klingt interessant. "Die Blutchronik" kommt mir vom Sehen bekannt vor und die Inhaltsangabe klingt nicht schlecht. "Firefly" habe ich noch nicht gesehen, aber das habe ich vor :)

    Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen der Bücher.
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Achtung Datenschutz! Mit dem Abschicken des Kommentars nehme ich zur Kenntnis und bin einverstanden, dass meine Daten von Blogspot gespeichert und weiterverarbeitet werden!