25 Juni 2017

Der magische Stein von R.A. Salvatore (Goldmann Ausgabe von 1992)




https://www.amazon.de/Die-vergessenen-Welten-Bd-magische/dp/3442245532/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1498384427&sr=1-1&keywords=der+magische+stein+salvatore
Da die Bücher im Deutschen wieder gesplittet wurden, setzt sich die Geschichte ohne Übergang nahtlos fort. Wenn man die vorherigen Bände nicht gelesen hat ist ein Einstieg sehr schwierig denn es werden Vorkenntnisse vorausgesetzt.
Nach den Vorfällen in der alten Zwergenheimat trennen sich die Gefährten.
Bruenor ist in den Höhlen verschollen. Nachdem er die Freunde heldenhaft vor dem Drachen gerettet hat fiel er zusammen mit dem Geschöpf brennend in einen tiefen Schlund.
Drizzt Do’Urden und Wulfgar verfolgen den Meuchelmörder Artemis Entreri, der den Halbling Regis entführt hat. Und nicht nur ihn haben sie entführt, Artemis hat ebenfalls die Onyxstatue des Panthers mitgenommen ohne zu wissen, was für einen kostbaren Schatz sie beherbergt.

Cattie-Brie bleibt bei den Zauberern der Familie Harpell und organisiert eine Armee um die Dwengar aus der Zwergenfeste zu vertreiben und somit Bruenor ein Denkmal zu setzen. War er es doch, der die alte Heimat der Zwerge wieder gefunden hat. Zwei Jahrhunderte war dies sein Traum und unermüdlich hat er Informationen gesammelt, die ihn schließlich zum Ziel geführt haben. Seine Vorfahren waren über Generationen hinweg die Könige der Feste und Cattie-Brie möchte, dass auch Bruenor in der Ahnenreihe seinen Platz einnimmt und die Ehrung erhält die ihm gebührt, auch wenn er dies nicht mehr persönlich erleben kann.
Bevor sich der Dunkelelf und Wulfgar an die Verfolgung des Meuchelmörders machen nehmen sie noch einige Umwege in Kauf um magische Artefakte zu finden, die ihnen bei der Verfolgung helfen sollen. Eine magische Maske, die dem Dunkelelf menschlicheres Aussehen gibt und magische Hufeisen, die ihre Pferde fast fliegen lassen. Die Maske ist nötig, da die Dunkelelfen im Süden stark angefeindet werden und Drizzt somit keine Chance hätte, seinem Freund zu helfen. Zu schmerzhaft sind immer noch seine Erinnerungen an die Anfeindungen und Verfolgungen als er an die Erdoberfläche kam. Obwohl es seinem Stolz widerstrebt, sich zu verbergen, weiß er, dass er nur so dem Halbling helfen kann. Als die Wulfgar und Drizzt  Calimhafen auf dem Seeweg zu erreichen werden sie in eine Falle gelockt. Doch eine unerwartete und spektakuläre Rettungsaktion und neue treue Freunde verhindern ihr scheitern.
Kommentar:
Nachdem der vorherige Band mich fast zum Abbrechen der Serie gebracht hat ist dieser Band wieder durch und durch spannend und abwechslungsreich. Allen Gefährten bringen die Erlebnisse neue Erfahrungen. Cattie-Brie tötet ihren ersten Feind und muss sich mit den Ängsten und Vorwürfen quälen, die diese Tat nach sich zieht. Sie entwickelt sich von einem naiven und behüteten Mädchen zu einer selbstbewussten jungen Frau, die auch mit Tod und Trauer umzugehen lernt. Auf Wulfgar, der nichts anderes kennt als den eisbedeckten Norden und die kahlen Steppen, wirken die Südlande wie eine andere Welt. Er muss lernen mit anderen Menschen zu interagieren und nicht immer nur seine Axt sprechen zu lassen. Und für Drizzt stellt sich die Frage ob er mit Hilfe der magischen Maske seine Herkunft vor den Menschen verbirgt oder ob er stolz zu ihr stehen soll. Artemis Entreri hofft, dass Drizzt die Verfolgung nicht aufgibt, hat er in ihm doch endlich einen gleichwertigen Gegner gefunden. Bisher unbesiegbar musste er seinen Kampf gegen Drizzt unentschieden aufgeben und er lechzt nach einer Revanche um herauszufinden, wer der bessere Kämpfer ist. Er weiß, dass er bei einer Niederlage sein Leben verwirkt  aber dieser Kampf wird für ihn die ultimative Herausforderung. Der Meuchelmörder wirkt wie die dunkle Seite des Elfen. Beide sind hervorragende Kämpfer aber Artemis ist hart, gnadenlos und ohne Ehre. Es ist nicht nur der Kämpfer Drizzt den er als Herausforderung ansieht, es ist auch das Menschliche in Drizzt das Artemis bekämpfen und  vernichten will.
Bisher habe ich die Neuauflage von Blanvalet gelesen in der jeweils zwei Bände der Goldmann Ausgabe zusammengefasst sind. Die Neuauflage entspricht auch den Originalausgaben, während Goldmann damals die Originalbände aufgeteilt hat. Qualitativ und inhaltlich gibt es keinen Unterschied wobei mir aber die Cover der Goldmann Ausgaben besser gefallen. In beiden Ausgaben ist reichlich Kartenmaterial vorhanden, so dass der Leser den Weg der Freunde verfolgen kann. Meines Erachtens gibt es bei den Bänden deutliche Unterschiede in der Qualität, je nachdem welcher Übersetzer sich der Geschichte angenommen hat. Während sich einige Bände sehr flüssig lesen lassen wirken andere Bände etwas steif.
Fazit:
Alles in allem eine gelungene Fortsetzung, nachdem Band drei und vier eher enttäuschend waren. Die Geschichten um die fünf Freunde hat sicher noch reichlich Potenzial und ich freue mich auf die Fortsetzung.
Der Link führt zur neuen Ausgabe von Blanvalet, da die alte Ausgabe nicht mehr zu finden ist.
Reihe: Die vergessenen Welten Band 5
Titel: Der magische Stein
Autor. R.A. Salvatore
ISBN: 3-442-24553-2
Übersetzerin: Marita Böhm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen