27 Februar 2021

Das Lied der Wölfe - Nighthunter Band 7 - von Anton Serkalow

 

Die Geschichte beginnt ( nach einem Prolog) 1588 im Südwesten der USA. Der junge Len ist endlich soweit, sein Totem zu empfangen. Er hofft auf ein starkes Totem, um ein starker Schamane zu werden und sein Volk vor den Weißen beschützen zu können, die das Land überfluten und sich alles aneignen, ohne um Erlaubnis zu fragen. Doch das Schicksal hat an diesem Tag etwas anderes mit dem Jungen vor. Und nicht nur an diesem Tag. Es ist ein Tag, der sein ganzes Leben ändern wird, bis er zum dem Skinwalker Geistwolf wird, dem Begleiter des Vampirs Louis Royaume.

Kommentar: 
als ich hörte, dass es keine Sammelbände mehr geben wird, war ich zunächst enttäuscht. Aber ich denke jetzt, dass es ein guter Schritt war. Man konzentriert sich mehr auf die einzelne Geschichte, sie wirkt intensiver und sie wirkt nach. Für mich persönlich ist »das Lied der Wölfe« der bisher beste Band der Serie, weil er sich ausschließlich um Skinny dreht. Er beleuchtet dessen Vergangenheit, seine Jugend und seinen Werdegang. Natürlich verzichtet der Autor nicht auf die gruseligen Momente aber für mich wirkt dieser Band ruhiger und konzentrierter. Louis Royaume findet hier nur nebenher Erwähnung, es dreht sich alles um »Geistwolf«. Der Autor schildert sehr spannend, welche Veränderungen der Junge durchlebt, was er alles erleidet und wie er durch das Erlittene immer stärker wird und zu dem Mann heranreift, der schlussendlich zum Begleiter des Vampirs wird. 
Die Spannung wird dadurch erhöht, dass die Geschichte aus mehreren Perspektiven erzählt wird. 
Don Diego Velasquez de Mendoza war vor Jahren auf einer Expedition, von der er als einziger zurück gekehrt ist. Seitdem fantasiert er von einer Stadt aus Gold, doch niemand glaubt ihm, alle halten ihn für verrückt. Bis zwei Fremde auftauchen, die seiner Version Glauben schenken. 
Parallel dazu wird die Geschichte »Blutauges« erzählt, eines starken Anführers eines Volkes von Ureinwohnern, die Jagd auf andere Stämme machen, diese jagen und versklaven und an die Weißen verkaufen. Diese drei voneinander unabhängigen Erzählstränge laufen am Ende zusammen und ergeben ein fulminantes Ganzes. 
Die einzelnen Geschichten bestehen jeweils aus knapp 160-180 Seiten, das mag im ersten Moment kurz erscheinen aber der Autor verzichtet auf jegliches Geplänkel und auf jede Abschweifung und sein Erzähltempo ist immens hoch. Dass er zudem sehr aufwendig recherchiert hat zeigen die Fußnoten und das »making of« am Ende des Buches. Ich habe als Jugendliche die Comics zu «Leutnant Blueberry« geliebt und ich finde es faszinierend, dass sie hier Erwähnung finden, auch er war bei einer Mission auf der Suche nach einem goldenen Schatz. 
Obwohl mich die Cover der Serie von Anfang an begeistert haben, habe ich das Gefühl Giusy Ame legt von Band zu Band noch eine Schippe drauf. Und die Kombination von Bild und Text (Sprache) ist einfach perfekt. 
Die Bände in alle in sich abgeschlossen. Gerade dieser Band ist sehr gut alleine lesbar, weil er sich auf die Vorgeschichte des Gestaltwandlers konzentriert. Obwohl alle Geschichten durch eine roten Faden verbunden sind, kann dieser Band komplett für sich alleine stehen. Er spielt immerhin zweihundert Jahre vor den Ereignissen der anderen Bücher, auch wenn der Leser schon ein oder zwei Hinweise auf Louis bekommt. Das hat mir wirklich sehr gut gefallen.
 
Fazit: 
Auch wenn Anton Serkalow sich nicht sicher war, ob die Figur des Skinwalker durch die Beleuchtung seiner Vergangenheit ihren Reiz verliert, hat er das Wagnis auf sich genommen, sie zu erzählen. Und für mich hat sich dieses Wagnis gelohnt. Auch wenn die meisten Leser eher auf Louis stehen, ich mag diesen stillen Mann, der vieles in sich verbirgt.
 
Nachtrag: Ich lese ja gerne Bücher, in denen Erzengel eine Rolle spielen oder sehe gerne Flme wie Constantine oder God's Army. Umso schöner für mich, dass auch hier einer auftaucht.
 
Serie: Nighthunter Band 7 
Autor: Anton Serkalow 
Verlag: Selfpublishing 
ISBN: 9798680867716

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Achtung Datenschutz! Mit dem Abschicken des Kommentars nehme ich zur Kenntnis und bin einverstanden, dass meine Daten von Blogspot gespeichert und weiterverarbeitet werden!