21 Januar 2021

Top Ten Thursday 21.01.2021 WINTERMOND

Wintermond ist ein schönes Wort. Es klingt poetisch und vor meinem Auge entsteht das Bild eines vollen, rundes Mondes, der über einer glitzernden Schneefläche scheint Wir suchen diese Woche Bücher, deren Titel jeweils mit einem Buhstaben dieses Wortes beginnen.

W
- yvern von Veronika Serwotka
Leider habe ich die Trilogie noch nicht gelesen, da mir Band 3 noch feht. Aber sie klingt vielversprechend, die Cover sind wunderschön und ich bin mir sicher, dass die Trilogie atemberaubend gut ist.  
»Du hast sicherlich schon von den Reitern gehört?« »Gerüchte, ja. Blutreiter vom Roten Gebirge. Menschen, die ihre Seelen der Wilden Jagd verkauft haben, derer sie nun dienen. Schauermärchen.« »Ganz und gar nicht. Wie so oft versteckt sich die Wahrheit in einer Hülle aus Hirngespinsten und Legenden.« Der unehrenhafte Tod Jergan van Cohens liegt lange zurück. Sein Zögern, einen Blutreiter zu töten, wurde ihm im Kampf gegen dessen Wyvern zum Verhängnis. Tarik verschreibt sein Leben dem Ziel, den Namen seines Vaters reinzuwaschen. Als Jäger will er sich und seinen zehnjährigen Bruder Quirin aus den Armenvierteln Canthars herausbringen doch obwohl er zu den besten Schülern der Akademie gehört, will ihm die Kommission die Zulassung zur letzten Prüfung erneut verweigern. Sein Mentor Khaled setzt sich für ihn ein, doch da verstößt Quirin gegen eines der strengsten Gesetze der Stadt. Er versteckt das Ei eines Wyvern in einer Grotte. Und die geflügelte Echse schlüpft.
 
I
- Insomnia von Stephen King
 
Es gibt Bücher von Stephen King, die mag ich, es gibt auch welche, die ich weniger mag. Insomnia ist eines meiner Lieblingsbücher von ihm, das dringend mal eines reread bedarf. 
Ralph schläft immer weniger. Von Tag zu Tag wacht er früher auf. Bei seinen nächtlichen Spaziergängen durch Derry sieht er unheimliche Dinge, die er zunächst für Halluzinationen hält, die ihn aber zunehmend an seinem Verstand zweifeln lassen. Bis er erkennt dass er in Ereignisse von kosmischer Bedeutung verstrickt ist und das Leben aller Einwohner Derrys allein von ihm abhängt 
 
N
- iemalsland von Neil Gaiman
 
was sollte ich her auch anderes nehmen. Ich liebe dieses Buch und mittlerweile besitze ich es auch in zwei Ausgaben. Durch dieses Buch bin ich auf die uralte Metropole von Marzi gestoßen, das ebenfalls in London spielt. Wunderbare Geschichten. Ich habe Niemalsland mittlerweile auch als Comic. Obwohl es wunderbar gezeichnet ist, ist mein Medium doch das Buch. 
Richard Mayhew ist ein einfacher Mann aus dem modernen London, mit einem nervigen Job und einer anstrengenden Verlobten. Als er der jungen Frau namens Door hilft, die blutend auf dem Bürgersteig liegt, verändert sich sein Leben allerdings für immer. Denn so beginnt Richards Reise in die unglaubliche Welt, die unter seinem London liegt! Eine magische Welt voller Wunder,Geheimnisse, Abenteuer und Gefahren, in der bemerkenswerte Gestalten, skrupellose Mörder, adelige Ratten, alte Engel und viele mehr leben. Eine Welt, in der Schönheit, Schrecken, Verrat, Heldenmut und Grausamkeit nah beisammen liegen, wie Richard am eigenen Leib erfährt…
 
hierbei handelt es sich um den zweiten Band von Sandman Slim, dem Magier, der aus der Hölle zurückkehrt um Rache zu üben. ich liebe diesen schwarzen Humor, der mich an die Bücher von Anonymus erinnert. Der Bourbon Kid und Sandman Slim sind beides Antihelden, die man einfach mögen muss. ich verlinke Band eins. 
James 'Sandman Slim' Stark, seines Zeichens Magier in Los Angeles, kehrte aus der Hölle zurück, um blutige Rache an denen zu üben, die ihn dort hinschickten. Doch womit verdient man sein Geld, wenn man frisch aus der Hölle zurück ist? Wenn man Stark heißt, beginnt man eine Laufbahn als Kopfgeldjäger. Lukrativ ist vor allem ein Auftrag, den Luzifer persönlich ihm anbietet. Dieser ist als Berater für die Produktion seiner Biografie in der Stadt und benötigt Schutz, so dass er Stark als Leibwächter anheuert. Dieser Auftrag ist gar nicht übel, denn die unnatürlich attraktive, französische Pornodarstellerin und alte Bekannte Luzifers, Brigitte Bardo, ist ebenfalls dort, um ihren Ruf als ernstzunehmende Schauspielerin wiederherzustellen. 
 
Ein bezaubernedes Buch für Kinder und jungebliebene Erwachsene.  
»Merret hat Eulenaugen«, spotten Silas und Olli, weil Merret eine Brille trägt. Merret möchte ihnen am liebsten eine reinhauen. Aber sie hat sich noch nie wehren können. Als auch noch ihr Hund Freddie krank wird, kann es für Merret nicht mehr schlimmer werden. Da taucht ein Mann im lila Umhang in ihrem Zimmer auf und stellt sich als ihre Fee vor – und Merrets Leben verändert sich wie im Märchen.Gemeinsam mit ihrem Fee-er erlebt Merret verzauberte Abenteuer in der Wuppertaler Schwebebahn, im Weltraum und im Meer. Auf Sylt wartet Merrets größte Herausforderung: Die Okeaniden, ein geheimnisvolles Meeresvolk, bitten sie um Hilfe. Sie sind von der Vernichtung bedroht. Kann die schwache Merret mit den Eulenaugen die Okeaniden retten?
 
diese Serie ist wieder ein Beleg dafür, dass es sich lohnt, abseits der Pfade zu schauen. Die Geschichte ist außergewöhlich und innovativ und ich habe sie gerne gelesen. Ich warte auf Nachschub, der bereits angekündigt ist. 
Die mittelwestliche Welt im Jahr 4038 nach dem großen Feuer. Es herrscht Krieg. Die Weilichter Marken, ein freies, jedoch in sich zerstrittenes Land, stehen am Abgrund. Die Tage der Aristokratie scheinen gezählt und was ihr folgt, ist nichts Gutes. Dämonenbeschwörer und Kultisten nutzen die Gunst der Stunde und das Chaos, um die Macht zu ergreifen. Damit nicht genug: Wie ein dunkler Schatten, der sich über das Land legt, strömen die Truppen des reformatorischen Reichs aus den östlichen Ebenen. In dieser Zeit des Umbruchs weist die crestonische Kirche auf die Ankunft eines Erlösers - des vierten Stigmaten - hin. Pater Zisensius träumt von ihm und es stellt sich heraus, dass es der junge Taimen ist.
 
ich habe sowohl Maschinseele als auch Maschingeist gelesen und fand beide Bücher sehr spannend. Ich habe sie als Mischung zwischen Steampunk und Horror klassifiziert, es ist sicher nichts für schwache Gemüter aber sehr eindringlich und fesselnd. 
Wir schreiben das Jahr 1900. Im Stadtmoloch Frankfurt-Wiesbaden versucht Oberkommissar Peter Langendorf, eine Mordserie aufzuklären. Ein Wahnsinniger tötet scheinbar wahllos Menschen, denen er ein Körperteil raubt und deren Leichen er an öffentlichen Orten zur Schau stellt. Doch damit nicht genug wieder bekommt Langendorf es mit Ratten zu tun, diesmal mit fliegenden, und auch die Familie von Wallenfels, seine alte Nemesis, scheint weiter üble Ränke zu schmieden.
 
O
- neiros von Markus Heitz
 
bei diesem Buchstaben habe ich mich schwer getan. Da ich keine Liebesromane lese fallen Titel die mit "ohne Dich..." beginnen weg und dann ist die Auswahl relativ klein. Oneiros subbt leider noch, wie einige andere Bücher von Heitz. Ich habe schon die Vampirromane von ihm gelesen, die in Leipzig spielen. ich hoffe, dieses Buch ist genauso spannend. 
In Leipzig hütet ein Bestatter ein grausames Geheimnis, in Minsk führt eine skrupellose Wissenschaftlerin tödliche Experimente durch, in Paris rast ein Airbus ungebremst in ein Flughafenterminal … Die Ermittlungen zu dem Unglück beginnen sofort – aber die Ergebnisse sind rätselhaft: Sämtliche Insassen waren schon tot, bevor das Flugzeug auf das Gebäude traf. Was die Polizei jedoch nicht herausfindet, ist, dass es einen Überlebenden gibt. Konstantin Korff, der Bestatter aus Leipzig, kommt diesem Überlebenden hingegen schnell auf die Spur, ebenso wie die Wissenschaftlerin – denn diese drei Menschen tragen denselben tödlichen Fluch in sich. Einen Fluch, der sie zu einer Gefahr für jeden in ihrer Umgebung macht …
 
N
- immerherz von Erik Kellen
 
ich muss dringend SUB Abbau betreiben, denn auch dieses Buch steht noch ungelesen im Regal. Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe dazu, ich lese ja erst, wenn ich die Serie komplett habe. Aber das Cover ist ein Eyecatcher und die Inhalstabgabe klingt vielversprechend 
Sie nahmen ihm alles und schufen eine Legende.Ribanna Tavurin ist ein wahrer Wildfang und eine Prinzessin des mächtigen Königreichs Quell.Asha dagegen ist ein Nordmann, Thronerbe des Hauses Grimmhorn, mit noch ungeahnten Fähigkeiten.Doch das Schicksal schert sich nicht um Namen oder Titel. Als diese beiden Welten aufeinander prallen und ein Orakel düstere Zeiten ankündigt, beginnt ein Abenteuer, das selbst die Götter ins Wanken bringt: Die Legende vom Nimmerherz.
 
ich kannte diese Autorin nur aus dem High Fantasy Bereich, bis ich durch eine Wette dazu gezwungen wurde, die Mercy Thompson Romane zu lesen. Ich muss zugeben, bis auf ein zwei Bände, fand ich sogar diese Gestaltwandlerserie durchaus spannend. Aber dennoch bleibe ich lieber bei High Fantasy und ihren Unterarten. 
In Patricia Briggs’ fesselndem und wunderbar leicht erzähltem Drachen- und Heldenabenteuer wird der Zauber der Drachen auf atemberaubende Weise lebendig: Sein Leben lang galt der junge Lord Ward als einfältiger Tor. Bis sein tyrannischer Vater stirbt und Ward ihm auf den Thron folgen soll. Nun muss er beweisen, dass er seinem Volk den ersehnten Frieden bringen kann. Ein gefährliches Unterfangen, vor allem als Ward erkennt, dass in seinen Adern Drachenblut fließt ...

 

Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    ich hatte Spaß bei der Liste, auch wenn ich bei manchem Buchstaben ein wenig suchen musste. :-)

    Von deinen Büchern kenne ich keines, aber "Insomnia" von Stephen King hört sich serh gut an - ich bin kein großer Stephen King Fan und es gibt nur wenige Geshcichte von ihm, die mir gefallen, aber diese könnte dazu gehören.

    Hier ist meine Liste: <a href="https://buchmomente.blogspot.com/2021/01/top-ten-thursday-10-bucher-die-mit.html>WINTERMOND</a>

    Hab einen guten Tag.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei King bin ich sehr zwiegespalten. Es gibt Bücher, die ich liebe und es gibt Bücher, die ich echt doof finde. Insomnia mag ich

      Löschen
  2. Ups - da hab ich wohl ein Zeichen vergessen ... Hier noch mal richtig:
    Guten Morgen,
    WINTERMOND

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Petra :)

    Wintermond ist wirklich ein schönes Wort :) auch wenn das O mir echt Schwierigkeiten bereitet hat^^ hätte dafür aber ziemlich viel Auswahl für das W gehabt. Von deinen Büchern kenne ich einige vom sehen her, gelesen habe ich bisher aber noch keins. Von Markus Heitz kenne ich aber andere Bücher.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Mein Wintermond

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, das leidige O. Aber ich habe heute gesehen, wie viele Bücher es mit O gibt :))

      Löschen
  4. Guten Morgen Petra,

    ja, ich mag das Wort Wintermond auch gerne. Ich kenne heute Oneiros, ich fand es auch ganz gut, vor allem im Verlauf, wenn ich mich recht erinnere.
    Ich bin gespannt, wann es mal vom SuB befreit wird und wie es dir dann gefällt.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heitz sind Behaltebücher, daher lese ich die momentan eher nicht.

      Löschen
  5. Schönen guten Morgen!

    Da hast du ja wieder eine interessante Liste zusammen getragen!
    Die Wyvern Trilogie hab ich gelesen und den ersten Band mochte ich sehr und Band 2 war sogar ein Highlight für mich! Band 3 hat dann leider geschwächelt, deshalb hab ich ihn vertauscht ... echt schade, sonst hätte ich ihn dir gerne überlassen.

    Von Stephen King fehlt mir ja noch einiges, auch Schlaflos. Aber ich hab schon einen "kleinen Berg" King Bücher hier angesammelt, von Freunden und meinem Bruder - die sollen alle dieses Jahr gelesen werden :D

    "Niemalswelt" mochte ich auch sehr gerne! "Oneiros" kenne ich ebenfalls nicht, aber bei Heitz gibts auch Unterschiede für mich, ich mag nicht alles... und das gehört ja zu seiner #Reihe# Dunkle Spannung. Ritus und Sanctum hab ich gelesen, die gefielen mir, aber bei "Blutportale" war ich dann raus.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich mag vo Heitz eher die High Fantasy Bücher wie Ulldart oder die Zwerge. Oneiros habe ich geschenkt bekommen. Werde ich sicher lesen, habe die anderen Gestaltwandler auch alle gelesen

      Löschen
    2. Ich fand von ihm bisher auch die Ulldart Reihe am besten :)
      Die Zwerge müsste ich mal weiterlesen ... kommt ja bald eine neue Reihe dazu raus ^^

      Löschen
    3. Wuahhhh warum weiß ich das nicht. Ich habe den tollen Schuber ergattert und die Einzelbände meiner Mama geschenkt, sie liebt die Bücher

      Löschen
  6. Hallo Petra,
    ich bin ja so froh bei dir bekannte Bücher zu sehen. Bei den von mir bisher besuchten Beiträgen war kein einziges dabei.
    Ich kenne natürlich nicht alle deine Bücher, aber zumindest habe ich eines gelesen:
    NIEMALSLAND: Ist in meinen Augen das Beste (Erwachsenenbuch) das Neil Gaiman geschrieben hat (soweit ich sie kenne ...).
    Dass Patricia Briggs High Fantasy geschrieben hat war mir neu, ich kannte sie tatsächlich nur von der Mercy Thompson-Reihe, die ich vielleicht bei Gelegenheit weiterlesen sollte, ich habe die Reihe nach Band zwei aus den Augen verloren.
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein TTT: https://wp.me/p9WDjt-fZZ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lach* mir geht es so wie Dir, heute waren fast nur unbekannte Bücher dabei und kaum Fantasy. Niemalsland ist defintiv das beste Buch, das er je geschrieben hat. ich liebe es :))

      Löschen
  7. Hallo Petra,

    wie erwartet kenne ich keines der von Dir genannten Bücher :-) aber immerhin kenne ich Stephen King :-))

    Hab einen schönen Donnerstag, viele Grüße
    kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ging mir bei Dir auch so, trotzdem teile ich gerne weiterhin ein Zimmer mit Dir :))

      Löschen
    2. Da bin ich aber erleichtert und erfreut liebe Petra :-))

      Löschen
  8. Guten Morgen liebe Petra,

    das war eine tolle Aufgabe mit einem wunderschönen Wort und es hat viel Spaß gemacht.

    Mal wieder kenne ich nicht eines deiner Bücher, doch darüber wundere ich mich nicht mehr. Das Kinderbuch spricht mich noch am meisten an, Brillenträger haben es als Kinder oft schwer, umso besser, dass dieses Kind hier zur Heldin wird.

    Liebe Grüße und einen guten Tag wünsche ich dir,
    Brbara

    https://sommerlese.blogspot.com/2021/01/top-ten-thursday-91.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist von Anke, sie schreibt wunderschöne Geschichten, die immer eine kleinen, ernsten Kern haben

      Löschen
  9. Hallo Petra,
    einen interessanten Wintermond hast du zusammengestellt. Ich kenne bisher keines der Bücher, aber einige davon werde ich mir wohl mal näher ansehen, weil sie mich schon vom Cover und Titel her ansprechen.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Petra,

    von den Büchern kenn ich jetzt nicht alle. Die Autoren dagegen schon, teilweise auch gelesen. Jedenfalls von deiner Liste spricht mich Neil Gaiman an, es zu besorgen. :D

    Mein Wintermond heute: https://hoellenfuerstin.wixsite.com/blog/post/top-ten-thursday-2

    Liebe GRüße, Monika

    AntwortenLöschen
  11. Huhu Petra,
    "Wyvern" möchte ich auch immer noch lesen. Der erste Band schlummert auch auf meinem E-Reader.

    Den Rest deiner Auswahl kenne ich zumindest in Teilen vom sehen her.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei ir subbt es ja auch noch, ich warte auf Band 3 :))

      Löschen
  12. Hallo Petra
    keine Chance hab ich bei deinen Titeln! Ausser Stephan King und Markus Heitz sagen mir auch die Namen nichts. Da hattest du bei meinem TTT mehr Glück ;-)

    Liebe Grüsse
    Anya

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Petra,

    von deinen Büchern kenne ich - wie so oft - keins. Von King habe ich viel gelesen, Schlaflos allerdings bisher nicht.
    Überhaupt merke ich bei dir jedes Mal wieder, dass ich unbedingt mal wieder mehr High Fantasy lesen sollte. Cover wie Wyvern oder Nimmerherz wecken bei mir immer die Lust auf abenteuerliche, neue Fantasywelten.

    Da dir bei uns das Drachencover so ins Auge gefallen ist: Kennst du Imperium der Drachen (leider unbeendete Reihe) von Bernd Perplies oder seine Wolkenfinder-Reihe? Die gehören für mich zu den besten Drachengeschichten, die ich bisher gelesen habe.

    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, die von Bernd Perplies habe ich gelesen und fand sie auch gut.

      Löschen
  14. Hallo Petra,
    wie Du Dir gedacht hast, kenne ich auch Deine Bücher nicht. Aber immerhin kenne ich heute ein paar Autoren vom Namen her.
    Und Deine Cover sind heute sehr unterschiedlich und nicht alle so dunkel.
    Eine bunte Mischung...
    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aber es ist schön, dass Du trotzdem vorbei schaust. Danke Dir

      Löschen
  15. Nabend Petra,

    ich muss gestehen, dass ich kein Buch Deiner Liste kenne. Das letzte hatte ich mal auf dem Sub aber da ich nicht so gerne (eigentlich gar nicht) Fantasy lese habe ich es vor einer langen Weile verschenkt. Stephen King sagt mir natürlich etwas aber seine Bücher gefallen mir leider nicht mehr. Ich mags kurz prägnant und auf den Punkt und er ist mir viel zu ausschweifend. Früher in den 90ern war das anders, da habe ich den gesuchtet - das o.g. Buch kenne ich trotzdem nicht.

    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das stimmt, die King Bücher könnten gerne 100 Seiten weniger haben aber ich mag sie trotzdem noch

      Löschen
  16. Hallo Petra,

    was für eine Auswahl. Ich kenne tatsächlich nur eines Deiner vorgestellten Bücher. Und das ist Insomnia von Stephen King. Die älteren Werke kenne ich von ihm - die neueren noch nicht.
    Von Markus Heitz habe ich auch einige Bücher auf meinem SuB. Das vorgestellte ist nicht dabei. Da wäre ich aber sehr angetan. Das dürfte bei mir einziehen.

    Ganz liebe Grüße
    Connie

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Petra,

    hihi....bei W - yvern von Veronika Serwotka geht es mir wie Dir....mir fehlt der 3.Band.

    Mich konnte diese Serie bis jetzt echt begeistern, weil Drachen hier nicht als Monster dargestellt werden....die immer nur Tod und Verwüstung bringen...

    Außerdem haben die Cover einen, schönen Wiedererkennungseffekt

    LG....Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es gibt aber schon noch einige Bücher, in denen Drachen nicht böse sind. Der Drachen in dem Buch von Simon R. Green liebt Schmetterlinge und ist ganz harmlos

      Löschen
    2. Hallo Petra ,

      da hast Du recht.....mein Lieblingsfilm in dieser Richtung ist immer noch....Dragonheart mit Dennis Quaid...der Drache hat seine Stimme im Übrigen von Sir Sean Connery bekommen.....leider in letzten Jahr verstorben...

      LG...Karin

      Löschen

Achtung Datenschutz! Mit dem Abschicken des Kommentars nehme ich zur Kenntnis und bin einverstanden, dass meine Daten von Blogspot gespeichert und weiterverarbeitet werden!