28 November 2019

Top Ten Thursday 28.11.2019 Bücher, in denen Kinder eine wichtige Rolle spielen

Auch zu diesem Thema hatte ich sehr schnell meine 10 Bücher zusammen. Ich lasse allerdings Harry Potter außen vor, das nimmt sicherlich jeder. Ich habe versucht, auch dieses Mal abseits der bekannten Bücher zu bleiben und euch eine Auswahl an Bücher zu präsentieren, die vielleicht nicht so bekannt sind. Ich hoffe, ihr habt Spaß. Falls jemand noch Weihnachtsgeschenke für Kinder um die 8 Jahre sucht, kann ich den Glücksschuh Verlag absolut empfehlen. ( Und nein, keine Werbung :))
Viele Bücher, die ich nenne, habe ich lange vor meiner Zeit als Bloggerin gelesen, daher gibt es heute nur wenige Rezensionen.


Rainer Maria Schröder - Im Zeichen des Falken
Hier handelt es sich um den ersten Band einer Qudrologie. Die weiteren Titel heißen: Auf der Spur des Falken, im Banne des Falken und im Tal des Falken. Ich mag diesen Autor gerne, er hat eine Vielzahl an Abenteuerbüchern für Kinder und Jugendliche geschrieben aber nie den Bekanntheitsgrad eines Karl May, Jules Verne oder Michel Ende erreicht. 
Europa um 1830. Es ist die Zeit der Restauration und der Geheimbünde, von aufregeden Erfindungen und abenteuerlichen Entdeckunsgreisen. Tobais Heller, Sohn eines Ägyptenforschers, besitzt einen Ebenholzstock mit einem Silberknauf in Form eines Falkenkopfes, der ein Geheimnis birgt. Dieser Knauf ist der Auslöser turbulenter Ereignisse, die Tobias und seine Freuden durch ganz Europa führen. (Und später auch nach Ägypten). Neben dieser Serie gibt es noch viele weitere tolle Geschichten, in denen Kinder eine Hauptrolle spielen.


Orson Scott Card - Ender ( die Geschichte des Sprechers für die Toten) Seit das Buch verfilmt wurde, hat es einen etwas höheren Bekanntheitsgrad erreicht. Obwohl der Film wirklich gut ist, kommt er an das Buch bei weitem nicht heran. Und er erzählt nur einen Teil der Geschichte von Ender Wiggins. Ich habe zu dieser Reihe alle Bücher gelesen und sie gehört zu meinen Lieblings SF Serien
Nur dem äußeren Anschein nach ist Andrew Wiggin, genannt Ender, ein ganz normaler Junge. Tatsächlich hat man ihn dazu auserwählt, zu einem militärischen Genie zu werden, das die Welt braucht, um einen übermächtigen Feind zu besiegen. Aber Enders Geschichte verläuft anders, als es die Militärs geplant haben. Völlig anders … Mit »Enders Spiel« hat Orson Scott Card einen einzigartigen dystopischen Roman geschrieben – mit einem Helden, den man nie mehr vergisst.


James Patterson - Der Tag, an dem der Wind sich dreht
Zu diesem Buch gehört noch der Band "Das Ikarus-Gen". Normalerweise kennt man diesen Autor als knallharten Krimischreiber, seine bekanntesten Werke sind wohl seine Alex Cross Reihe oder der Womans Murder Club. Das er auch anders kann beweist er mit diesem Buch, das mich gewaltig beeindruckt hat.Vielleicht kennt jemand die TV Serie Dark Angel, sie erinnert thematisch etwas an die Geschichte von Max.
Auf den ersten Blick scheint die elfjährige Max ein normales Mädchen zu sein. Doch sie hat ganz besondere Fähigkeiten, die sie von anderen Menschen unterscheiden - und sie ist auf der Flucht. Sie flieht vor einer Horde Männer, die nur ein Ziel haben: sie zu töten.Als sie auf eine junge Tierärztin und einen ohne offiziellen Auftrag operierenden FBI-Agenten trifft, die ihr zur Seite stehen, ahnt Max, dass sie damit auch die beiden in tödliche Gefahr bringt. Gemeinsam decken die drei eine Verschwörung auf, die an Außergewöhnlichkeit und Grausamkeit alles bisher Dagewesene in den Schatten stellt. Doch dann machen sie einen entscheidenden Fehle.

Dorothea Flechsig - Sandor, Fledermaus mit Köpfchen
Ich habe noch ein weiteres Abenteuer von Sandor gelesen, die Rezension dazu ist hier. 
Die Kinderbücher aus dem Glücksschuh sind etwas ganz besonderes. Wunderbare, spannende und abenteuerliche Geschichten, die sehr schön illustriert sind. Auch die Qualität der Bücher kann sich sehen lassen. Ich habe Dorothea auf der LBM vor 3 Jahren kennen gelernt und bin von ihren Geschichten fasziniert. Es handelt sich um Kinderbücher aber wer über eine kindliche Fantasie verfügt, wird diese Bücher lieben. ( Und nein, das ist KEINE Werbung, das ist meine persönliche Meinung!)
Sandor ist ein großer Abendsegler aus Transsilvanien. Eine sprechende Fledermaus mit einem Knick im linken Ohr. Ganz alleine wohnt Sandor in der hintersten Ecke des Klassenzimmers in einem alten Rollokasten. Genau unter ihm sitzt der JungeJendrik. Er ist kein guter Schüler und wird oft von seinen Klassenkameraden gehänselt. – Mit ihm freundet Sandor sich an. Gemeinsam lüften sie gleich ein großes Geheimnis. Ein Diebhat bei der Burgruine eine glitzernde Truhe vergraben! Sandor und Jendrik finden den Schatz und erleben ein turbulentes Abenteuer!

Dorothea Flechsig - Ritter Kalbutz: Besuch aus der Vergangenheit
Wie schon in Sandor, spielt auch hier ein Außenseiter eine Rolle. Es geht um Freundschaft, um Akzeptanz und vieles mehr. Die Geschichten der Autorin sind spannend, wunderschön, immer mit einem kleinen Fingerzeitg aber nie belehrend und stets unterhaltsam. Auch dieser Band ist toll bebildert. Dorothea Flechsig findet immer einen Menschen, der es schafft, ihre Geschichten mit Bildern zu bereichern.
Immer wieder wird Nils geärgert. Dabei hat er doch nichts getan. Die beiden Raufbolde Sven und Toni wollen ihn so richtig erschrecken. Sie stehlen die Mumie des Ritters Kahlbutz aus der Gruft ihrer Dorfkirche und binden sie an eine Laterne auf der Brücke. Sie wissen, dass Nils die Brücke an diesem Abend überqueren muss. In der Dämmerung zieht ein Gewitter auf, und der Donner rollt drohend über das Dorf. Tatsächlich kommt Nils, aber alles wird ganz anders, als es Sven und Toni erwarten. Ritterliche Abenteuer beginnen und Nils hat einen ungewöhnlichen Freund, der ihn beschützt und lehrt, wie man des „Stolzes Krone auf dem Haupte trägt“.

Alan Garner - Elidor
Auch dieses Buch ist etwas in Vergessenheit geraten. Es hat mir die Türen zu anderen Welten erföffnet und Garner verfügt über eine wunderbare Sprache. Jeder kennt Narnia, kaum jemand kennt Elidor:
Stadtpläne können Wegweiser in ungeahnte Dimensionen sein. Warum ist Rolands Blick ausgerechnet auf die Thursday Street gefallen? Eigentlich nur zum Zeitvertreib machen er und seine drei Geschwister sich auf die Suche nach dieser ominösen Straße und geraten in ein Abbruchviertel von Manchester. Jemand lockt und drängt sie, die Schwelle in das einstmals lichthelle Land Elidor zu überschreiten, zu dessen Erlösung sie durch die Kraft ihrer Vorstellung ausersehen sind.

Terry Pratchett- Nur Du kannst die Menscheit retten/ Nur Du kannst sie verstehen/Nur Du hast den Schlüssel - 3 Romane in einem Band 
Ich nehme die Gesamtausgabe, dann kann ich ja alle drei Titel als ein Buch nennen ohne zu schummeln. Ich mag Terry Pratchett nicht wirklich aber diese drei Bände sind anders als seine Scheibenweltromane. Sie spielen in der Gegenwart und der Hauptcharakter ist ein  scheinbar ganz gewöhnlicher Junge:
Johnny Maxwell.
Nur du kannst die Menschheit retten: Computerspiele sind nicht real, die Außerirdischen darin nur zum Abballern da. So jedenfalls denkt Johnny Maxwell. Bis seine Außerirdischen auf einmal kapitulieren – und ihn um einen großen Gefallen bitten …
Nur du kannst sie verstehen: Weil der örtliche Friedhof modernen Bürogebäuden weichen soll, fürchten die Gespenster um ihre Heimat. Hilfesuchend wenden sie sich an Johnny. Denn auch Ex-Senioren haben Rechte!
Nur du hast den Schlüssel: Als Johnny die alte Mrs. Tachyon bewusstlos in einer Gasse auffindet, eilt er ihr trotz ihres Rufes als Schreckschraube zur Hilfe. Und wird mit einem Abenteuer belohnt, das sogar er sich nicht hätte vorstellen können.


Enid Blyton - Die fünf Freunde
Ich weiß garnicht, ob diese Bücher heute noch gelesen werden. Aus meiner Generation kennt wohl jeder die Abenteuer von Anne, Georgina, Richard, Julius und Tim. Die Autorin ist 1897 geboren, daher sind ihre Geschichten viellecht nicht mehr modern, das nimmt ihnen aber nicht ihren Reiz
Was kann es Schöneres geben, als den Sommer auf der Felseninsel zu verbringen? Hier ist alles so geheimnisvoll – die alte Ruine, das Labyrinth, ein finsteres Verlies. Als dann auch noch bei einem Sturm ein altes Wrack angespült wird, nimmt das Abenteuer seinen Lauf. Denn an Bord finden die Kinder, gut versteckt, eine mysteriöse, alte Schatzkarte


Alfred Hitchock- Die drei Fragezeichen
Diese Serie hat ja mittlerweile Kultstatus erreicht und die Hörspiele und Liveveranstaltungen sind auch heute noch überaus beliebt. Zwar sind Justus, Peter und Bob heute erwachsen aber es gibt ja auch noch die drei ??? Kids.
Justus Jonas ist verschwunden! Während Peter und Bob den Ersten Detektiv verzweifelt suchen, stolpern sie über Spuren aus ihrer eigenen Vergangenheit: Der „Fluch des Rubins“ – hat Justus‘ Verschwinden etwas mit diesem längst zu den Akten gelegten Fall zu tun? Ist das Rätsel um den mysteriösen Edelstein damals wirklich gelöst worden? Bei ihrer Suche ahnen sie nicht, dass sie damit dunkle Mächte heraufbeschwören. Denn das Feurige Auge birgt mehr Geheimnisse, als die drei ??? ahnen können ...

Cornelia Funke -Der Herr der Diebe
Hier handelt es sich um mein Lieblingsbuch der Autorin, die ja eher mit der Tintentrilogie oder Reckless bkannt wurde. Herr der Diebe verfügt über einen ganz eigenen Charme und vermag auch Erwachsene zu fesseln:
Der Herr der Diebe, das ist der geheimnisvolle Anführer einer Kinderbande in Venedig, die er mit dem Verkauf der Beute aus seinen Raubzügen über Wasser hält. Keiner kennt seinen Namen, seine Herkunft. Auch nicht Prosper und Bo – zwei Ausreißer, die auf der Flucht vor ihrer Tante und dem Detektiv Victor Unterschlupf bei der Bande gefunden haben. Als Victor den Kindern tatsächlich auf die Spur kommt, bringt er dadurch alle in Gefahr. Aber endgültig scheint die Gemeinschaft der Bande auseinanderzubrechen, als ein rätselhafter Auftrag die Kinder auf eine Laguneninsel führt.
 
Der goldene Kompass, die Insel der verlorenen Kinder, die unendliche Geschichte, Momo, Narnia, Pippi Langstrumpf, Lycidas oder auch ES habe ich nicht genommen, da diese Bücher sicher an diesem Donnerstag mehrmals genannt werden. Bei ES wäre es ja eh etwas geschummelt, das in nur einer Hälfte des Buches Kinder eine Rolle spielen. Und stand by me ist ja lediglich eine Kurzgeschichte in einem Sammelband. Aber das schönste, was Stephen King jemals geschrieben hat und die schönste Verfilimung eines seiner Werke. Und die Tybay saga von Tanja Kummer habe ich ja schon mehrmals erwähnt, daher habe ich mich bemüht, Titel zu nennen, die noch nicht so oft vorkamen.




Kommentare:

  1. Schönen guten Morgen!

    Ja, da denkt man, Harry Potter ist sicher dabei, aber bei den Blogs bei denen ich bisher vorbeigeschaut habe, war er noch in keiner Liste zu finden ;) Da wollten wohl heute alle mal auf andere Bücher zurückgreifen.

    Deine ersten sechs genannten Bücher sagen mir alle nichts, auch von der Verfilmung zu "Ender" hab ich noch nichts gehört! Aber interessant klingen sie alle.

    Den 3erBand von Pratchett hab ich natürlich auch gelesen, aber von den Fünf Freunden und den Drei Fragezeichen kenne ich nur die Hörspiele bzw. Filme. Grade die Hörspiele der Drei ??? habe ich soooo geliebt! Und von Enid Blyton hab ich auch massenweise Bücher gelesen als Kind :D

    König der Diebe kenne ich ebenfalls! Da haben wir ja heute immerhin die Autorin gemeinsam!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der Glüsckschuh Verlag macht wunderschöne Kinderbücher. Ohne LBM hätte ich die auch nie kennen gelernt. War eine sehr witzige Situation, als sie mich angesprochen haben und daraus hat sich ein netter Kontakt entwickelt. bekomme jetzt sogar Sandor 3, das ist so nett :)

      Löschen
  2. guten morgen,

    Eine sehr tolle Auswahl hast du getroffen und von deiner Liste kenne ich "5 Freunde" und "Die 3 ???", allerdings nur in Hörspielversion =)

    LG Sheena

    https://sheenascreativworld.blogspot.com/2019/11/aktion-top-ten-thursday-10-bucher-in.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die 3 ??? sind gerade wieder auff Tour. Eine Freundin war da, muss toll gewesen sein

      Löschen
  3. Guten Morgen Petra,

    ja, auch ich habe Harry Potter bewusst außen vor gelassen und ihn bisher auch noch nirgends entdeckt.
    Von deinen Büchern kenn ich mal wieder keins näher. 5 Freunde kenn ich aber immerhin von Verfilmungen und Hörspielen und der Herr der Diebe ist mir auch vom Sehen bekannt.

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, seltsamerweise habe ich eher Biss als HP gesehen, obwohl das für mich dann doch schon eher Teenager und keine Kinder sind. Bei HP entwickeln sie sich ja über Jahre, was ich echt toll finde

      Löschen
  4. Hallo Petra,
    einige deiner Bücher kenne ich... Die drei ??? höre ich heute noch gerne.
    Die Fünf Freunde habe ich (ebenso wie DIE INSEL DER ...) früher gerne gelesen und der Herr der Diebe hat mir auch gefallen.
    Die drei ??? Kids (oder auch die drei !!!) kenne ich nicht.
    ;)
    Von deinen anderen Büchern sagt mir nur Ender dem Titel nach etwas und James Patterosn als Autor (aber bisher habe ich nur ein Buch von ihm gelesen, das mich nicht überzeugt hat, deswegen habe ich auch nicht vor noch einmal etwas von ihm zu lesen ...)
    Die anderen Bücher kenne ich nicht, aber ich werde mir Sandor mal näher anschauen, das klingt interessant.
    Liebe Grüße und eine schöne Restwoche
    Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wegen Dir habe ich jetzt wieder ein Buchc mehr :) und von Sandor bekomme ich jetzt Band 3. Schöner Donnerstag :))))

      Löschen
  5. Hallo Petra,

    also, du hast es fast geschafft, indem du eher unbekannte Bücher genommen hast.

    Ich kenne trotzdem welche von deiner Liste. XD

    Terry Pratchett sagt mir natürlich was, wobei ich nie etwas von ihm gelesen habe. Und mit "Die fünf Freunde" von Enid Blyton habe ich als Kind sehr viele Abenteuer erlebt.

    Liebe Grüße & schönen Abend,
    Nicole
    Zeit für neue Genres

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die 5 Freunde kennt man wohl. Sie sind ja neu überserzt und sprachlich angepasst worden, was ich persönlich grausam finde

      Löschen
  6. Hallo Petra, :)
    ich gehöre auf jeden Fall zu „jeder“, denn ich habe Harry Potter genannt.^^ Mit Herr der Diebe haben wir aber auch eine Gemeinsamkeit, was vermutlich das erste Mal sein dürfte. :)
    Glücksschuh-Verlag klingt ja superknuffig. :)
    Die fünf Freunde kenne ich, allerdings eher als Hörspiel und von Computerspielen.^^

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Bücher aus diesem Verlag sind echt mit Liebe gemacht

      Löschen
  7. Hallo Petra,
    heute sagen mir deine Bücher auch von den Covern her nicht so viel. Herr der Diebe schaut aber ganz gut aus :) Das könnte ich mir auch vorstellen mal zu lesen.
    LG Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ein sehr schönes Buch von Cornelia Funke, leider nicht so bekannt

      Löschen
  8. Hallo Petra,
    an Harry Potter hätte ich gar nicht gedacht. :-) Ich habe aber sowieso zu kompliziert gedacht und die Aufgabe so interpretiert, dass es Bücher für Erwachsene sein sollen, in denen Kinder eben eine wichtige Rolle spielen. Ich habe es mir unnötig kompliziert gemacht. :-D
    Ich entdecke sogar heute Bücher in deiner Liste, die ich auch gelesen habe. Meine Schwester hat sämtliche Bücher von Die drei ??? gesammelt, und die habe ich später dann auch gelesen.
    Auch die Fünf Freunde habe ich früher gerne gelesen.
    Herr der Diebe habe ich letzten Sommer gelesen. Die anderen Bücher kenne ich alle nicht.
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hatte auch erst überlegt, wie es gemeint ist. Aber dann habe ich gemsicht :)

      Löschen
  9. Huhu,

    ich habe nichts davon gelesen, aber ein paar sagen mir natürlich was.

    LG Corly

    AntwortenLöschen

Achtung Datenschutz! Mit dem Abschicken des Kommentars nehme ich zur Kenntnis und bin einverstanden, dass meine Daten von Blogspot gespeichert und weiterverarbeitet werden!