28 März 2019

Top Ten Thursday 28.03.20 - 10 Bücher , in denen Tiere eine wichtige Rolle spielen

Diese Woche habe ich Glück. Ich besitze tatsächlich eine Menge Bücher, in denen Tiere eine Hauptrolle spielen und muss das Thema nicht so weit interpretieren wie in den letzten Wochen. Es gibt einfach so wunderbare Bücher zu diesem Thema, einige Bücher, die mich fast zum weinen gebracht haben und andere hingegen haben mich zum lachen gebracht.
Hier habt ihr meine Auswahl:

Die Legende der Wächter von Kathryn Lasky:
Mein erster Tipp ist eine Trilogie in einer wunderschönen Schuberausgabe. Die Serie ist mittlerweile auch verfilmt, fängt aber den Charme des Buches und seinen Liebreiz nicht so gut ein wie erwartet.
"Nachdem er aus dem Nest gefallen ist, wird der junge Schleiereulerich Soren entführt. Er landet in einer Schule für verwaiste Eulenkinder, wo er hart arbeiten muss und zu finsteren Zwecken ausgebildet wird. Doch Soren träumt davon, zu fliehen und sich den Eulenrittern von Ga'Hoole anzuschließen. Und tatsächlich: Eines Tages gelingt ihm mit seiner neuen Freundin, Elfenkauz Gylfie, die Flucht."
Die 3 Titel heißen: Die Entführung, die Wanderschaft und die Rettung.



Bildunterschrift hinzufügen
Eine weitere Trilogie, die ich bei den TTT schon einmal genannt habe, setzt sich zusammen aus: Der Wind in den Weiden von Kenneth Grahame, Herbst in den Weiden und Winter in den Weiden von William Horwood. Während das Buch von Kenneth Grahame neu veröffentlicht wurde und als Klassiker gilt, sind die anderen beiden Bände leider fast vergessen, obwohl sie Band eins durchaus das Wasser reichen können. Die Innengestaltung und die Illustrationen sind wunderschön.
"Wind in den Weiden ist ein Klassiker der englischen Kinderliteratur. Seine Hauptpersonen, vier liebenswerte vierfüßige Gentlemen, haben schon Generationen von jungen und älteren Leserinnen und Lesern zum Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken gebracht - denn das, was Ratte, Maulwurf, Kröterich und Dachs so alles widerfährt, trägt oft sehr menschliche Züge. Und dennoch, auch wenn Dachs und Maulwurf in Höhlen hausen, die mit Mini-Menschenmöbeln ausgestattet sind, entspricht ihr Leben der Natur der Tiere. Sie leben in Freiheit, folgen dem Lauf des Jahres, vernehmen den Ruf der Heimat und sind glücklich, wenn sie beides haben: die Sicherheit des angestammten Baus und die unerschütterliche Treue ihrer Freunde." 



Bildunterschrift hinzufügen
Und noch eine Trilogie. Diesmal spielen Mäuse eine wichtige Rolle. Die Mäuse von Deptford von Robin Jarvis, Die Trilogie setzt sich zusammen aus den Bänden: Das Kristallgefängnis, das düstere Portal und das letzte Gefecht. Solche Funde findet man zum Glück immer auf Flohmärkten, genau wie Wind in den Weiden.
Mondlicht taucht den Wald und das Kornfeld in silbernen Glanz. Ein Eulenruf schallt durch die nächtliche Stille. Es raschelt zwischen den Getreideähren. Eine unheimliche Gestalt geistert durch das Feld. Die Mäuse von Pennywolde laufen um ihr Leben. Eine Serie tödlicher Anschläge schreckt die Feldmäuse auf und alle suchen fieberhaft nach dem Täter. Zunächst verdächtigen sie Audrey, eine der neu zugezogenen Mäuse von Deptford. 




Bildunterschrift hinzufügen
Es folgen zwei Titel, die ich stellvertretend für die ganze Serie nenne. Ich weiß garnicht genau, wie viele Bände von Redwall ich mittlerweile besitze. Alles wunderschöne HC Ausgaben. Moosflower, in den Fängen der Wildkatze ist Band 2 der Saga. Sturm auf die Abtei Band 1. Die Bücher sind leider nie neu aufgelegt worden und es gibt sie nur noch als HC. Ich habe sie mir nach und nach auf dem Flohmarkt zusammen gesammelt. Eine wunderbare, liebenswerte Serie.
"Die Bewohner der Abtei Redwall leben zusammen in Frieden und Eintracht. Doch eines Tages, während sie ein fröhliches Fest feiern, taucht der schreckliche Cluny mit seiner Rattenhorde auf. Er will die Abtei im Sturm nehmen. Der junge Mäuserich Matthias muss sich der schweren Aufgabe stellen, Redwall und seine Freunde zu retten."
"Was hat der Traum zu bedeuten, den Martin der Krieger zu Josef dem Glockengießer nach Redwall schickt? Schweben Josefs Tochter Mariel und ihr Gefährte Dandin tatsächlich in höchster Gefahr?
Seitdem die beiden vor vier Jahreszeiten auf Wanderschaft gingen, ist keine Nachricht in Redwall eingetroffen. Josef der Glockengießer befürchtet das Schlimmste. Mit vier tapferen Redwallern macht er sich auf die Suche. Auf ihrer Reise über Land und Meer hören sie, was sich im lieblichen Südgrünau zugetragen hat: Der Fuchswolf Urgan Nagru und seine Gefährtin haben den König gestürzt und regieren nun das Land mit eiserner Pfote. Der Versuch einiger Wagemutiger, den König zu befreien, ist gescheitert. Alles deutet darauf hin, dass Mariel und Dandin dem Tyrannen in die Falle gegangen sind. Josef und seinen Freunden bleibt nicht viel Zeit, die Gefährten zu retten."





Bildunterschrift hinzufügen
Zwei Bücher, die mich zum weinen gebracht haben waren  Watership Down von Richard Adams und als die Tiere den Wald verließen von Colin Dunn. Beide Bücher wurden wunderbar als Film bzw. Serie umgesetzt. Beide Bücher gelten heute als Klassiker und werden durch eine Neuauflage neuen Generationen zugänglich gemacht.
Als die Tiere den Wald verließen:
Bäume werden gefällt, der Teich wird zugeschüttet und das Trinkwasser wird knapp: Die Tiere des Farthing-Waldes müssen ihre Heimat so schnell wie möglich verlassen. Unter der Leitung des klugen Fuchses schließen sie sich zusammen, um gemeinsam in das Naturschutzgebiet »Hirschpark« zu ziehen.
Mit Mut und Zusammenhalt begegnen sie den vielen Gefahren ihrer Reise. Doch plötzlich geht ihr Anführer verloren… Werden die Tiere den »Hirschpark« dennoch erreichen?

Watership Down
Die weltbekannte Saga vom Exodus der Kaninchen: Der junge Fiver spürt, dass seinem Volk das Verderben droht. Nur seine engsten Freunde kann er überreden, mit ihm das Kaninchengehege zu verlassen und sich auf die Suche nach einer neuen Heimat zu machen. Was sie unterwegs durchleben, ist so beispielhaft wie fesselnd: zahllose Abenteuer, Meuterei, Treuebruch und Heldentum, Schlachten mit hohem Blutzoll – und schließlich der glückliche Einzug ins Land der Freiheit und des Friedens. 


Bildunterschrift hinzufügen
Natürlich kann ich als Katzenfan nicht an Katzenkrimis vorbei gehen. Von Felidae ziert das Kinocover die Tür meines Lesezimmers.  Das Buch ist sicher nicht jedermanns Sache aber ich mochte es.
"Francis, der samtpfotige Klugscheißer, ist neu im Revier. Als er bei seinem ersten Erkundungsspaziergang auf einen grausam zugerichteten toten Artgenossen stößt, ist ihm klar, dass hier sein Intelligenzquotient gefordert ist. So rollt sich vor dem Leser mit katzenartiger Geschwindigkeit eine Geschichte von serienmäßigen Morden und religiösen Sekten, von Computern und rolligen Katzen, von Wahnideen und Ommipotenzphantasien."



Bildunterschrift hinzufügen
Eine Katzenpaar, welches das Herz eines jeden Krimisfans erobert sind die beiden Siamkatzen Koko und YumYum. Mittlerweile gibt es sicher 20 Bände der Serie. Mittlerweile sind die Tachenbücher vergriffen. Meine stehen bei meiner 87jährigen Mutter, die diese Romane liebt. Die Cover sind nur zwei Beispiele aus der leichten, unterhaltsamen Serie
Eine unerwartete Erbschaft macht den Zeitungsreporter Jim Qwilleran über Nacht zum reichsten Mann von Moose County.Während seine beiden Gefährten, die aufgeweckten Siamkatzen Koko und Yum Yum, freudig Einzug in die geerbte Luxusvilla halten, ist Qwilleran unschlüssig, was er von der neuen Umgebung halten soll umso mehr, als er erfährt, dass unlängst eine junge Hausangestellte unter mysteriösen Umständen verschwunden ist.Doch erst als sein genialer Kater Koko plötzlich Interesse an einzelnen Briefen aus den täglich eintreffenden Poststapeln zeigt, die Qwilleran nun als potentieller Spender für wohltätige Zwecke erhält, wird dem Zeitungsmann klar, welche Spur es zu verfolgen gilt . 


Noch ein Katzenbuch aber dieses Mal kein Krimi. Elke Heidenreich kannte ich als SWR Moderatorin und ich war sehr überrascht, als diese Geschichte mit Illustrationen auf den Markt kam. 
Neo Carleone von Elke Heidenreich
»Nero« nennen sie den kleinen Kater auf dem italienischen Bauernhof, weil er ganz schwarz ist, nur mit einer weißen Vorderpfote. Nero fürchtet sich vor nichts und niemand, nicht einmal vor Robert und Isolde, dem deutschen Ehepaar, das in den Ferien das Häuschen auf dem Hügel bewohnt. Und weil er meint, das Zeug zu einem Chef zu haben, beschließt er, den Hof zu verlassen, um mit den beiden nach Köln am Rhein zu gehen. Dort tobt das wahre Leben! Quint Buchholz hat diese Katzengeschichte mit wunderbaren farbigen Bildern versehen. 


Das Tal der Wiesel von A.R. Lloyd ist einer der vergessenen Klassiker und mittlerweile ebenfalls vergriffen. 
Ein friedliches englisches Tal, von Eichenwäldchen und Sümpfen durchzogen, ein paar Äcker und an der Grenze ein fischreicher Fluß: Kines Land, das Tal der Wiesel seit Jahrhunderten. Bis eines Nachtsgrimmige Eindringlinge erscheinen. Tückisch und unaufhaltbar, angeführt von der mördersichen schwarzen Gru. Das Wiesel Kine, ein mutiges und lebenslustiges Geschöpf, das den Fängend er Eule entkam und niemals in die Fallen des Wilderers ging, nimmt die Herausforderung an. 


Bildunterschrift hinzufügen

Bildunterschrift hinzufügen

Bildunterschrift hinzufügen
Natürlich darf ich als Fantasy Fan die Drachen nicht vergessen. Auch wenn es nur Fabeltiere sind, sind es Tiere. Hier zwei meiner Lieblingsserien.
Der Drachenritter Zyklus von Gordon R. Dickson und die Drachen Saga von Barbara Hambly. beide Zyklen sind schon etwas älter, wasman an der Gestaltung der Cover erkennen kann. 
Barbara Hambly:
Als der schwarze Drache Morkeleb sich auf das Tal von Ylferdun herniedersenkt und das Land verwüstet, ziehen der junge Krieger Gareth und die Zauberadeptin Jenny aus, um John Aversin zu finden, den legendären Drachentöter. Doch die Zeiten haben sich geändert: Das Reich befindet sich in Aufruhr, der Königshof ist korrupt, der König selbst machtlos unter dem Bann einer Hexe. In einer solchen Welt gibt es für einen Drachentöter keinen Ruhm zu gewinnen. Nein, Morkeleb, der letzte und weiseste aller Drachen, muß am Leben bleiben. Und das ist eine Aufgabe, die sich als sehr viel schwieriger erweist, als ihn zu töten.
Gordon R. Dickson
ames Eckert hat mittelalterliche Geschichte studiert, doch seine Hoffnung auf eine Assistentenstelle erfüllt sich nicht. Dafür nimmt seine Freundin Angie einen Job im Parapsychologischen Seminar an, wo man mit Kontakten zu Parallelwelten experimentiert. Wider Erwarten gelingen die Versuche - und Angie verschwindet. Wutentbrannt zwingt James Eckert den Professor, exakt dieselben Versuchsbedingungen noch einmal herzustellen. Das Ergebnis ist niederschmetternd: James findet sich zwar in der Nähe Angies wieder - doch in Gestalt eines Drachen, dem eine Horde schwerbewaffneter Ritter auf den Fersen ist. 



Bildunterschrift hinzufügen
Ich weiß, ich bin schon bei 10 TIteln aber wir wollen Mrs. Murphy natürlich nicht vergessen. In mittlerweile über 20 Bänden ermittelt die kluge Katzendame mit ihrem Hundefreund und ihrer Herrin in Crozet Virgina. Hier ein Auszug aus einer Buchbeschreibung von Rita Mae Brown "Ein Fall für Mrs. Murphy, schade, dass Du nicht tot bist"
In einer Kleinstadt wie Crozet, Virginia, kennt jeder jeden. Sollte man meinen. Doch dann geschieht ein Mord: Der unsympathische Bauunternehmer Kelly Craycroft wird tot aus seinem Zementmischer gezogen. Kurz nachdem er eine mysteriöse Postkarte mit dem Bild eines Grabengels und dem Satz »Schade, dass du nicht hier bist« erhalten hatte, wie Mary Minor »Harry« Haristeen weiß, die es als Leiterin der Poststelle nicht lassen kann, die eingehenden Karten zu lesen. Ihre Neugier ist geweckt. Und ihre Katze Mrs. Murphy hat auch schon eine Spur ? 

Ich könnte noch viel mehr Titel nennen, gerade im Bereich Katzenkrimis oder Hundebücher. Auch Klassiker wie Moby Dick sind sicherlich erwähnenswert. Und was ist mit Friedhof der Kuscheltiere? Gilt das auch. ich hoffe, meine Auswahl hat euch gefallen. 



Bildunterschrift hinzufügen

Bildunterschrift hinzufügen


Kommentare:

  1. Hallo Petra,
    Legende der Wächter will ich bald beginnen. Der Wind in den Weiden habe ich auch gelesen. Ich wusste aber gar nicht, dass es da noch Fortsetzungen gibt.
    Watership Down habe ich als Zeichentrick geschaut. Der Film hat mich als Kind zum Weinen gebracht. Die Buchvorlage kenne ich nicht. Als die Tiere den Wald verließen kenne ich auch nur als Zeichentrick-Serie. Ich habe sie mir letztes Jahr auf DVD gekauft, damit ich sie mit meiner Nichte anschauen kann.
    Das Dschungelbuch habe ich als Buch abgebrochen, aber ich mag den Disney-Film. Moby Dick habe ich ja auch so nebenbei erwähnt. :-)
    Die anderen Bücher kenne ich nicht.
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, ja dieses Mal haben wir viele Übereinstimmungen und viele Bücher sind allgemein bekannt. Mir hat es Spaß gemacht und ich bin gespannt, was noch alles so genannt wird.

      Löschen
  2. Guten Morgen Petra!

    Da haben wir ja heute ein paar Bücher gemeinsam :)

    "Der Wind in den Weiden", davon sind ja viele begeistert, gelesen hab ich es tatsächlich noch nicht, möchte das aber bald nachholen!
    "Die Legende der Wächter", da hab ich nur Band 1 gelesen und obwohl ich die Idee schön finde, kam ich nicht so rein wie erhofft ...

    Robin Jarvis ... der Name kam mir grade so bekannt vor ^^ Und tatsächlich hab ich von ihm die Trilogie Dancing Jax auf dem SuB. Leider noch ungelesen. Aber das mit den Mäusen hört sich auch sehr interessant an. Das kommt wohl auf die Wunschliste :)

    Die Redwall Reihe *.* Das hätte ich auch gerne genannt, hatte ich aber schon letztes Mal bei dem Thema dabei, deshalb wollte ich es heute nicht doppeln. Ich kenne leider erst drei Bände der Reihe, aber die haben mir sehr gut gefallen!
    Genauso gings mir auch mit Felidae, die hatte ich auch schon dabei, die Katzen-Krimi Reihe find ich klasse!

    Watership Down ^^ Da kenne ich auch den Zeichentrick, das Buch hatte ich vor einiger Zeit versucht, bin aber überhaupt nicht reingekommen! Was ich sehr schade fand, deshalb werde ich es sicher irgendwann nochmal damit versuchen ;)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch ist auch schwieriger als die Serie. Meine Lieblingsserie ist immer noch : Als die Tiere den wald verließen. Mein Freund hat mir noch die unendliche Geschichte vorgeschlagen, der war auch ganz in das Thema vertieft, obwohl ihn das alles sonst nicht interessiert

      Löschen
  3. Hallo Petra, :)
    von deinen Büchern kenne ich nur welche als Film bzw. Serie. :D
    So habe ich Die Legende der Wächter als Film geschaut, der mir auch gut gefallen hat. Vielleicht sollte ich doch mal zu den Büchern greifen, wo hier so viele die Reihe vorstellen und sie auch gut fanden.

    Watership Down habe ich als Serie geschaut, meine ich mich zu erinnern. Die hat mir gut gefallen.

    Das Dschungelbuch. :) Wie schön! Mir gefällt der Disneyfilm dazu sehr. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  4. Ja, es gibt wirklich schöne Verfilmungen mit Tieren. Jetzt kommt ja dann Dumbo. Ich mochte da sThema diese Woche sehr gerne

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Petra,
    das sind ja gefühlt tausende an Büchern, die du aufgelistet hast.
    Unsere Gemeinsamkeiten hast du ja auch schon entdeckt. Das kommt tatsächlich selten vor, aber ich gehe fast davon aus, dass ich auch bei anderen Beiträgen auf Gemeinsamkeiten stoße.
    Und neuen Lesestoff finde ich (leider) auch...
    Gelesen habe ich von deiner Liste: Felidae (hat mir gut gefallen, aber das blieb auch das einzige Buch des Autors. inzwischen habe ich auch keine Lust mehr die Fortsetzungen zu lesen), Der Wind in den Weiden (war ganz nett, muss man als Klassiker schon irgendwie kennen und KRÖTE ist schon klasse), Watership down (hat mir aber nicht so gut gefallen, wie andere Bücher des Autors und den Film finde ich furchtbar), Als die Tiere den Wald verließen, Rita Mae Brown, Barbara Hambly (ich habe viel von der Autorin gelesen und eigentlich fast alles geliebt), Das Tal der Wiesel (ich weiß, dass ich es gelesen habe, aber ich kann mich nur noch schemenhaft erinnern, keine Ahnung ob es mir gefallen hat oder nicht), Moby Dick, die Dschungelbücher...
    Neuen Lesestoff könnte ich auch gefunden haben: Die Bücher von Lilian Jackson Brown, die Mäusetrilogie.
    Und du erinnerst mich daran, dass ich schon seit längerem die REDWALL-Bücher lesen wollte...
    Mehr schreiben, mag ich jetzt nicht mehr, ist eh schon ein sehr langer Kommentar geworden ..
    Liebe Grüße
    Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo Martin, schön, dass jemand Barbara hambly auch so mag. Ich habe fast alle Bücher von ihr. Ich liebe reihen immer noch, sammel sie aber erst und lese sie dann komplett. Ich mag keine lange wartezeit zwischen Büchern. Ja, ich habe tatsächlich kaum ein Ende finden können und von meinem Freund kamen dann auch noch einige Vorschläge. Die unendliche Geschichte zum Beispiel

      Löschen
  6. Hallo Petra,
    das ist ja wirklich eine sehr ausführliche, tierische Liste bei dir heute! Ich kenne nur ein paar wenige vom Sehen, habe tatsächlich bisher nichts davon gelesen und hätte auch gar nicht gedacht, dass die Auswahl heute so extrem riesig sein würde, dass ich immer wieder auf Bücher stoße, die ich selbst nicht kenne und auch bei keinem anderen vorher gesehen habe. Wie es scheint sind mir da viele Tiergeschichten entgangen bisher ;)
    Unsere Bücher mit tierischen Begleitern
    Lg Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich fand bei diesem Thema kein Ende und hätte noch viel viel mehr nennen können. Gerade im bereich Fantasy spielen Tiere oft eine große Rolle. Mein Freund hat witzigerweise Winnetou genannt und sein Pferd Rhi?

      Löschen
  7. Hallo Petra,

    ich erkenne schon an den Covern, dass deine Auswahl perfekt zum Thema heute passt :-) Leider kenne ich bis auf "Das Dschungelbuch" keines der vorgestellten Büchern. Mrs. Murphy hört sich allerdings ganz zauberhaft an und es gibt ja schon wirklich viele Bände dazu!

    Liebe Grüße
    Desiree
    Mein TTT

    AntwortenLöschen
  8. Mrs Murphy und auch die Kojko & Yum Yum Krimis sind absolut empfehlenswert. Nicht tiefschürfend aber leichte, amüsante Unterhaltung.

    AntwortenLöschen
  9. Huhu,


    da habe ich nichts von gelesen.

    LG Corly

    AntwortenLöschen
  10. Huhu Petra,

    von deiner Liste kenn ich nichts näher. Das Dschungelbuch natürlich von der Verfilmung, genau wie die Legende der Wächter. Die anderen sagen mir nichts.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
  11. Guten Morgen!

    Von "Die Legende der Wächter" kenne ich bisher die ersten beiden Bände, die mir gut gefallen haben, und die anderen will ich auf jeden Fall noch lesen :) Ich muss sagen, dass ich die Verfilmung gar nicht schlecht fand, aber sie ist definitiv anders als die Bücher. Von der Reihe um Koko und YumYum kenne ich auch nur den ersten Band, den ich ganz gut fand, aber es schreckt mich ein bisschen ab, wie viele Bände es noch gibt :D
    "Als die Tiere den Wald verließen" konnte mich sowohl als Buch als auch als Serie überzeugen, wobei ich hier die Fortsetzungen leider noch nicht kenne. "Der Wind in den Weiden" hat mir auch sehr gut gefallen - aber dass es noch zwei weitere Bände gibt, war mir tatsächlich nicht bewusst Oo Die beiden Bücher muss ich mir gleich mal genauer anschauen.
    "Sturm auf die Abtei" klingt ebenfalls interessant. "Watership Down" steht noch auf meiner Wunschliste und auch "Felidae" hatte ich schon im Auge. Von den unten aufgelisteten Büchern kenne ich den ersten Band der Reihe von Rita Mae Brown und "Das Dschungelbuch". "Moby Dick" will ich ebenfalls noch lesen.

    Hab einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Hi Petra,

    ich habe tatsächlich die Verfilmung der Wächterreihe gesehen und fand sie gar nicht schlecht! Watership Down und als die Tiere den Wald verließen habe ich in dieser Woche auch schon oft bei den anderen gesehen. Auch hier mochte ich die Verfilmungen.

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Petra,
    Ich kenne außer dem Dschungelbuch keines deiner Bücher. Die Chroniken der Wächter klingt allerdings interessant.

    LG Vikky

    AntwortenLöschen

Achtung Datenschutz! Mit dem Abschicken des Kommentars nehme ich zur Kenntnis und bin einverstanden, dass meine Daten von Blogspot gespeichert und weiterverarbeitet werden!