21 März 2017

Dämonenzeit von Stephan Russbült



http://www.bic-media.com/mobile/mobileWidget-jqm1.4.html?buyButton=no&showExtraShopButton=false&fullscreen=yes&isbn=9783838711041
In Dämonengold mußte der bei den Lesern allseits beliebte und unvergleichliche Dämon Baazlabeth die Aufgabe erfüllen, 5000 Goldstücke auf ehrliche Art zu verdienen.
Nachdem das nun geschafft ist, kann er sich in Dämonenzeit der Erfüllung einer uralten Prophezeiung widmen. Doch wie üblich, sind Prophezeiungen tückisch, schwer verständlich und kaum korrekt deutbar sondern zeigen viele Möglichkeiten der Interpretation auf.
Zum Glück hat Baazlabeth wieder einige unvergleichliche Helfer an seiner Seite, wie den Homunkulus Igniphascellanuis den Dritten, Sanna aus dem Tontopf oder Lemura die Seherin. Auch alte Bekannte wie Dumpf oder Andor Celeste dürfen hier nicht fehlen.

In seiner unglaublich arroganten Art macht sich also Baazlabeth an die Erfüllung der Prophezeiung, davon überzeugt, die einzig mögliche Deutung gefunden zu haben. Die Vernichtung der Welt. Aber ist das wirklich die einzige mögliche Deutung? Oder nur die Deutung, die einem Kriegerdämon am ehesten in den Kram passt?
Und dann marschiert auf Brisenburg noch der König mit seiner Armee zu, um den Brisenburgern zu zeigen, wer Herr im Hause bzw. König auf dem Thron ist.
Alles in allem schwere Zeiten und viel Arbeit für einen Dämon, der doch viel lieber Hauswein trinken möchte und dazu gerne einen Teller Hauptmann am Spieß serviert bekommen würde. Und wie üblich, muss auch hier der Kriegerdämon in seiner charmanten Arroganz einige Rückschläge einstecken und noch viel über die Menschen lernen, die er früher nur als Leckerbissen angesehen hat.
Auch in diesem Teil kommt der Humor, trotz aller Brutalität, nicht zu kurz und alle Figuren sind liebevoll, bis in kleinste Detail ausgearbeitet und wachsen dem Leser ans Herz.  Stephan Russbült hat hier eine Welt geschaffen, die der Leser noch viel öfter betreten möchte und wir hoffen alle, dass es bald wieder einen Band über Brisenburg und seine Bewohner sowie Baazlabeth geben wird.
Leider ist das Buch wohl nur noch als Ebook erhältlch, daher der Coverlink zum Ebook, auch wenn ich diese ja nicht mag.
Für mich volle Punktzahl
Titel: Dämonenzeit
Autor: Stephan Russbült
Verlag: Bastei Lübbe, Softcover, 575 Seiten
978-3404206377

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen