17 Januar 2017

Der Schatten der Schlange (die Kane-Chroniken Band 3) von Rick Riordan



https://www.carlsen.de/taschenbuch/die-kane-chroniken-3-der-schatten-der-schlange/68654
Der Weltuntergang steht bevor und es liegt nun an Sadie und Carter Kane und ihren Frischlingen, die Welt vor Apophis zu retten.

Alle Versuche, die Chaosschlange  in ihrem Exil zu halten, scheitern. Die Exemplare des Buches zur Niederwerfung des Apophis wurden zerstört. Der dunkle Gott scharrt immer mehr Anhänger um sich und infiltriert sogar den ersten Nomos.  Andere Hochburgen der  Magier fallen ihm zum Opfer, Kollegen und Freunde der Kanes verlieren im Kampf gegen Apophis das Leben. Eine Chance gibt es für die Zwillinge noch. Sie müssen den Schatten der Chaosschlange finden, ihn bannen und ins Maat zurücktreiben. Doch dabei müssen sie auf die Hilfe sehr zwielichtiger Gestalten zurückgreifen.  Zum einen ist da Setne, ein Gauner, Betrüger und Verbrecher, dem es seit Jahrtausenden gelingt, sich der Gerechtigkeit des Osiris zu entziehen.  Und auf der anderen Seite mischt sich Seth erneut in die Belange der Kanes ein und schließt einen fragwürdigen Pakt mit Amos.

Neben der Rettung der Welt haben die beiden Geschwister auch noch eine Menge privater Probleme zu lösen. Carter hat sein Herz an Zia verloren. Doch inwiefern unterscheidet sich die echte Zia von dem Uschbeti und wie steht sie zu dem jungen Kane? Sadie muss mit ansehen, wie Walt immer mehr zu einem Schatten seiner selbst wird und dem Fluch seiner Ahnen nicht entgehen kann. Das Anubis immer wieder ihre Pfade kreuzt , ist dabei nicht sonderlich hilfreich, denn auch der gut aussehende Gott schafft es, dem Mädchen den Kopf zu verdrehen.

Auch  die Sorge um ihre Zöglinge und um den Zwergengott Bes erschwert das Leben der jungen Kanes. Es war nie geplant, dass Felix, Alyssa oder die kleine Shelby in die Kämpfe involviert werden aber nun sind die Kinder das letzte Bollwerk gegen den Untergang der Welt.

Kommentar:

Hier handelt es sich um den dritten und (vorerst?) letzten Band der Kane Reihe. Der Autor steigert sich unaufhörlich und führt die Geschichte zu einem fulminanten Abschluss. Obwohl ich der älteren Generation angehöre, hatte ich beim Lesen des Buches wieder sehr viel Spaß. Ein Autor, der jahrelang als Lehrer gearbeitet hat, kann sich sicherlich sehr gut in die Gedankenwelt von Kindern hinein versetzen und kennt ihre Ansprüche. Diese hat Rick Riordan mit seinen Romanen 100% erfüllt. Abenteuer, Freundschaft, erste zarte Liebesbande, Humor und coole Sprüche. Das alles verpackt in spannende Romane. Ohne belehrend zu wirken, führt er die Kinder in die Welt der griechischen und ägyptischen Mythologie, alles gebündelt in grandiosen Geschichten.

Wir begegnen hier wieder vielen Figuren aus den ersten beiden Bänden. Bastet nimmt ihre Aufgabe, die Kinder zu beschützen, sehr ernst. Statt im Brooklyn House isoliert zu leben, gehen die Kinder mittlerweile auf eine öffentliche Schule, damit sie auch den normalen Alltag kennenlernen, der nicht von Magie geprägt ist. Sie verfeinern ihre Fähigkeiten, bilden bald ein unschlagbares Team. Wie auch schon bei Percy Jackson, wird hier sehr viel Wert auf Freundschaft und Vertrauen gelegt. Alle halten zusammen, jeder unterstützt jeden und niemand wird ausgeschlossen. Auch wenn Clio keine Kampfmagierin ist, kann sie ihre Fähigkeiten und Talente auf andere Art einsetzen und den Freunden helfen.  Freak, der Gargoyle ist ebenso wieder mit dabei wie Thot, der augenscheinlich nur wirres Zeugs redet, den Geschwistern aber indirekt einen Weg zur Lösung des Problems zeigt.  Re ist ein sabbernder alter Greis und keine wirkliche Hilfe, Bes hat seine Seele verloren und vegetiert im Haus Sonnenschein vor sich hin, liebevoll gepflegt von Taweret, der Nilpferdgöttin.

Der respektlose Umgang mit den Göttern, die saloppe Sprache und die Art, wie Sadie und Carter miteinander umgehen, machen den Charme des Buches aus. Abwechselnd sprechen beide auf ein Tonband und berichten über die Ereignisse. Dabei bleiben Sticheleinen und Seitenhiebe natürlich nicht aus. Man erkennt jedoch die bedingungslose Zuneigung der beiden füreinander und ihren gegenseitigen Respekt.

Auch wenn es sich um einen Abschlußband handelt, gibt es hier noch viel Potenzial für weitere Geschichten. Man möchte als Leser gerne erfahren, wie es mit den kleinen Nachwuchsmagiern weiter geht, die sich alle in unser Herz geschlichen haben, sei es Felix mit seinen Pinguinen oder Klein Shelby mit ihren Stiften.

Der einzige Wermutstropfen bei dieser spannenden Story ist das Liebesdreieck zwischen Anubis, Walt und Sadie, dem einfach zu viel Platz eingeräumt wird.

Ich habe die Hardcoverausgabe gelesen, die mir optisch wesentlich besser gefällt als die TB Ausgabe. Das Cover zeigt, was den Leser erwartet und alle Erwartungen werden erfüllt.

Fazit:

Spannende Unterhaltung für jedes Alter. Man kann nur hoffen, dass der Autor weitere Ausflüge in die ägyptische Mythologie unternimmt.

volle Punktzahl

Titel: Der Schatten der Schlange

Reihe: Die Kane Chroniken Band 3

Autor: Rick Riordan

Übersetzer: Claudia Max

Verlag:Carlsen, HC, 464 Seiten

ISBN: 978-3551315069



Nachtrag/Anmerkung 2017

Mittlerweile weiß ich, dass der Autor sich nunmehr auf die nordische Mythologie konzentriert hat. Ich denke, das wird genau so einen Spaß machen, wie seine vorherigen Bände über griechische und ägyptische Götter.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen