28 Oktober 2016

Im Auftrag der Rache von Col Buchanan



Band zwei schließt nahtlos an die Geschichte von Band eins an. Nach dem Tod ihres Sohnes ist Sasheen, die Herrscherin der Mhann, angreifbar geworden. Ihre Rivalen umkreisen sie wie Geier und warten nur auf ein Zeichen der Schwäche. Um ihre Position zu behaupten und ihren Thron zu sichern, muss sie ihr Volk davon überzeugen, dass sie immer noch die unangefochtene Herrscherin ist. Und dies schafft sie nur mit einem ultimativen Sieg über die Stadt Bar-Khos. Bar Khos, die Anführerin der freien Handelsstädte, die sich seit zehn Jahren erfolgreich gegen eine Eroberung wehrt. Sasheen sammelt alle ihre Truppen um einen vernichtenden Schlag gegen die freien Handelsstädte zu führen.
Sasheen hat an den Mördern ihres Sohnes furchtbare Rache genommen. Sie fühlt sich vor einer Vergeltung des Ordens sicher, denn der Kodex der Röschun verbietet eine persönliche Rache. Da Regeln und Gebote den Mhann alles sind, kann sich die Kaiserin nicht vorstellen, dass ein Mitglied des Ordens anders handelt, als es der Kodex gebietet. Doch Ash ist ein Mensch und keine Maschine und er folgt seinem Herzen. Er verlässt den Orden, alt, krank und einsam und er hat nichts mehr zu verlieren. Er macht es sich zum Ziel, die Herrscherin der Mhann zu vernichten und ihre Eroberungspläne zu vereiteln. Nur Che, ein Mönch und Attentäter am Hof der Kaiserin, ist ein angemessener Gegner für Ash. Che kennt die Kampf- und Infiltrationstechniken der Röschun sehr genau aber Ash hat ihm 30 Jahre an Erfahrung voraus.
Währenddessen bereitet sich die Stadt Bhar-Kos auf den Angriff der Mhann vor. Sie wissen, dass sie zahlenmäßig weit unterlegen sind und so plant der alte Kriegsherr Glaub einen Überraschungsangriff auf dem Schlachtfeld. Dies stößt auf erheblichen Widerstand in den Reihen der politischen Führer, die sich lieber weiterhin hinter den Stadtmauern verstecken möchten. Diese Uneinigkeit macht es dem Feind leicht, seine Pläne zu verwirklichen und General Glaub muss zu extremen Mitteln greifen, um die freien Handelsstädte zu verteidigen. Er sammelt seine Veteranen um sich und wagt Unglaubliches.
Kommentar:
Ein Mann gegen ein ganzes Volk.
Das scheint übertrieben und unglaubwürdig. Doch die Mhann sind dekadent und eitel geworden. Orgien und Drogenkonsum beherrschen den Alltag des Adels, Intrigen sind an der Tagesordnung und jeder agiert gegen jeden. Diese Uneinigkeit und Überheblichkeit macht sie angreifbar. Che ist ein Protegé der Kaiserin, doch er fühlt sich am Hof nicht wohl. Er ist ein Eigenbrötler und das Benehmen der Adeligen stößt ihn ab. Auf Wunsch der Kaiserin begleitet er sie auf ihrem Feldzug. Eigentlich als ihr Leibwächter, doch von seinen Vorgesetzten hat er den Auftrag, Sasheen zu töten, sollte sie bei diesem Feldzug scheitern. Denn ein Versagen ist für die Mhann inakzeptabel.
Was die Hauptfigur Ash so interessant macht ist ihr hohes Alter. Er hat mit 60 Jahren viel erlebt und erlitten. Jetzt steht er am Ende seines Lebens und setzt alles auf eine Karte, um Sasheen zu vernichten. Ihm ist es egal ob er überlebt und daher geht er ungeheure Wagnisse ein und überrascht den Gegner und den Leser mit immer neuen Finessen.
Er und Che begegnen sich während des Feldzuges und einer erkennt in dem anderen einen gleichwertigen Gegner, den man respektieren kann. Che ist keine einfach strukturierte Figur, der Autor hat ihm Gefühle, Gedanken und Zweifel eingegeben, die man als Leser durchaus nachvollziehen kann. Trotz allem fühlt er sich den Mhann verpflichtet und so ist er hin und her gerissen zwischen seinem Respekt vor den Röschun und seiner Treue zu den Mhann. Auch die Nebenfiguren besitzen eine Tiefe, die man selten in einem Fantasy Buch findet und ihre Schicksale verbinden sich teils auf ungewöhnliche Weise miteinander. Diese kleinen Geschichten innerhalb der Geschichte machen das Buch so einzigartig und spannend. Man wird berührt und bleibt nicht unbeteiligt an dem Leben und Sterben dieser Personen.
Ein Minuspunkt bei diesem Buch ist das einfallslose Cover, es hebt sich dadurch leider äußerlich von den anderen Neuerscheinungen nicht ab. Es wird Zeit, dass sich die Illustratoren endlich wieder etwas anderes einfallen lassen, als schemenhafte Gestalten, die in einem Kapuzenmantel gewandet sind und geheimnisvoll erscheinen sollen. Das Kartenmaterial im Inneren entschädigt einen aber dann etwas.
Fazit:
Band zwei hält das Niveau von Band eins, kann es sogar noch toppen.
Ein ruhiges, langsames Buch, das die Aufmerksamkeit des Lesers fordert. Obwohl dieses Buch alles enthält, was auch andere Fantasy Bücher enthalten: Helden, Kriege, eine Queste und Antihelden, hebt es sich doch deutlich von der allgemeinen Masse ab. Jede Figur ist einzigartig und berührt den Leser.
10 von 10 Sternen
Titel:  Im Auftrag der Rache
Reihe: Farlander Band 2
Autor: Col Buchanan
Übersetzer: Michael Siefener
Verlag: Heyne, Softcover, 688 Seiten
ISBN: 978-3453533714

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen