28 Juni 2016

Prophezeiung-Alvion 2 von Daniel Thiering

Auszug aus der Rezension von www.fantasybuch.de


Die letzte Hoffnung für Septrion liegt in einer uralten Prophezeiung des Magiers Beniatius. Dieser hat vor Äonen gelebt und die jetzigen Ereignisse kommen sehen. Um diese Vorhersage zu erfüllen, begeben sich die Gefährten auf den Weg nach Meridia. Dort, im Herzen des Feindes, sollen sie sich Molaar direkt entgegenstellen. Nur wenn der Kopf der Schlange abgetrennt wurde, besteht für Septrion eine Chance, den Krieg zu gewinnen.
Zu Alvion Trey, Tian Lux und der Magierin Salina gesellen sich weitere Wesen, so dass sich der Trupp aus je einem Mitglied der Kinder Velias zusammen setzt. Das bedeutet aber auch, dass seit Urzeiten verfeindete Völker plötzlich zusammen arbeiten müssen. Gerade Tian fällt dies nicht leicht, da das Volk der Kragier schon immer ein erbitterter Feind Argions war.
Die Gefährten reisen in zwei Gruppen nach Meridia. Sehr zum Missfallen von Alvion wird er dabei von Salina getrennt. Doch der alte Beniatius hat schnell erkannt, dass die Gefühle, die Alvion und Salina füreinander hegen die Mission gefährden könnten. So machen sich Alvion und Tian zusammen auf dem Weg und Salina bekommt den Kragier Geras und den jungen Olk als Mitreisende. Zu ihnen gesellt sich der Zal Marcon, der auf seine unnachahmliche Art stets für Erheiterung sorgt.
Während die Gruppe unterwegs ist, wird der Kampf in Septrion an allen Fronten fortgeführt. Argion ist gefallen, Perlia wurde aufgegeben und auch die Stadt Vim kann dem Ansturm der feindlichen Übermacht nicht mehr lange stand halten. Einzig den Zal gelingt es, dem Feind eine mächtige Niederlage zuzufügen. Dies veranlasst Molaar seine restlichen Magier von Meridia nach Septrion zu entsenden, was den Gefährten ihre Einreise nach Meridia erleichtert.
Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Die Freunde müssen den abtrünnigen Magier vernichten, bevor ganz Septrion in die Hand des Feindes fällt.
Kommentar:
Wer nach Band eins Zweifel hat, ob er der Geschichte weiterhin folgen soll dem kann ich raten: Tut es. Das zweite Buch nimmt wesentlich schneller Fahrt auf und ist von der ersten Seite an spannend. Zu Beginn der Geschichte hat der Leser viel über die Länder, ihre Historie, Politik und ihr Verhältnis zueinander erfahren. Ebenso über die Lebensgeschichte der Protagonisten. Das hat das erste Buch natürlich etwas zäh gestaltet. Doch hier wird der Leser sofort in die Geschehnisse hinein katapultiert.
Wie es weiter geht lesen Sie hier.
8 von 10 Sternen
Titel. Prophezeiung
Reihe: Alvion Band 2
Autor: Daniel Thiering
Cover: Michel Fouarge
Verlag: Silvanima, TB, 390 Seiten
ISBN: 9783945657065

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen